terranova - Romantisch reisen
Wir sind für Sie da: 069 - 69 30 54
info@terranova-touristik.de

Reisefinder

 
 

Länderübersicht

Unsere Kataloge

Aktuelle Angebote

Anschlussübernachtung jetzt hier buchen

Booking.com

Bewertungen

Kundenbewertungen von reise-bewertungen.com

Geführte Radreise Südtirol: Auf der Sonnenseite der Alpen - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1490 € pro Person

Sanfte, geführte terranova Radreise durch Südtirols Täler zu Kaminwurz und Schnatterpeck: Von Anfang bis Ende eine Tour für Radfahrer, die ihr Rad möglichst nie schieben wollen. Die Route verläuft eben in Tälern oder entlang von Wiesenhängen sanft abwärts oder steigungsfrei. Am Weg gibt‘s nicht nur braune Kühe, sondern auch berühmte Flügelaltäre, malerische Orte und überwältigende Landschaften. Sie wohnen in den besten Hotels der Region und in einem historischen Ansitz.

Einzigartig auf ­dieser Südtirol Radreise:

• Besonders komfortabel: stets Hotels der höchsten Qualiät
• Zwei Nächte in einem historischen Schloss
• Radwandern in Gebirgstälern mit nur wenigen Steigungen
• Weinregion Kaltern und Tramin mit Weinprobe
• originelle Tiroler Küche in alten Stuben
• Ausflug zu den höchsten Berghöfen Tirols

 _________________________________________________________________

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise nach Bozen und in den Vinschgau Ihr terranova - Reiseleiter erwartet Sie um 18:00 Uhr im Hotel Vierjahreszeiten/ Schlanders. Wenn Sie einen Transfer von Bozen nach Schlanders über terranova gebucht haben, werden Sie bereits um 16:00 Uhr vor dem Haupteingang des Bahnhofs in Bozen begrüßt oder optional um 15:45 Uhr an der Hotelrezeption des Hotels Luna Mondschein in Bozen. Nähere Informationen zur Anreise, dem optional buchbaren Transfer und dem Treffpunkt mit Ihrer Reiseleitung finden Sie auf Seite 9 dieser Reiseinformation. In Schlanders erwartet man Sie in dem sehr komfortablen Hotel Vierjahreszeiten, in dem Sie die nächsten zwei Nächte behaglich wohnen werden. Gegen Abend führt ein kurzer Spaziergang hinauf zur uralten Kapelle St. Ägidien. Von dort haben Sie einen großartigen Blick auf das weite Tal des Vinschgau. An seinen grünen Berghängen ziehen sich bis weit hinauf die Gehöfte der Bergbauern. Sie gehören zu den höchst gelegenen im Alpenraum und werden ganzjährig bewirtschaftet. Zum Abendessen laden wir Sie in einen bodenständigen Gasthof ein. Dort wird Ihnen ein landestypisches, südtiroler Essen serviert. 1. Übernachtung im Hotel Vierjahreszeiten****S / Schlanders.

2. Tag: Vom Reschenpass über Mals und Glurns Damit die Radtour dieses Tages fast ohne Anstieg verlaufen kann, fahren wir Sie an einen der höchsten Orte der Region. Auf der einen Seite himmelhohe Gletscher, daneben romantische Bergseen und idyllische Almen, weiter unten blühende Obstgärten und saftig-grüne Wiesen. Reschen befindet sich auf 1.500 Metern Meereshöhe unweit des gleichnamigen Passes, der die Grenze zu Österreich markiert. Hier stehen die Fahrräder in Sichtweite des berühmten Kirchturms bereit, der faszinierend und mahnend zugleich aus dem Wasser ragt. Die ersten 6 Kilometer sind zugleich die herausforderndsten des Tages. Entlang des Reschensees verläuft die Strecke zunächst hügelig bis zum Haidersee. Wenn Sie wünschen, können Sie diese ersten Kilometer aber auch im terranova Bus mitfahren und erst am Haidersee die Radreise beginnen. Von hier aus führt die Radroute auf zauberhaften Wegen hinab nach Schlanders. Unterwegs erfahren Sie eine einzigartige Berglandschaft und erleben viele romantische Orte mit uralter Geschichte. Die Panoramastrecke führt durch uraltes Kulturland in die kleinste Stadt Tirols, nach Glurns. Glurns ist eine wunderliche und winzige mittelalterliche Stadt. Sie besitzt noch immer alte „Lauben“, die für Südtirol typisch sind: Es sind Bogengänge, welche die Bürgersteige überwölben. Das Städtchen ist Geburtsort von Paul Flora. Dieser Zeichner und Karikaturist ist in unserer Zeit berühmt geworden durch seine politischen Karikaturen, die u.a. in der Zeitung „Die Zeit“ erschienen. Bei einem schmackhaften Mittagspicknick (Kostenumlage), innerhalb der Altstadtmauern, können Sie sich mit leckeren regionalen Spezialitäten stärken. Lassen Sie sich danach während einer Stadtführung von der Idylle dieses Städtchens verzaubern. Die Radroute nach Schlanders folgt dem Lauf der Etsch. Die Räder rollen durch alte Auenwälder und durchqueren Apfelplantagen, die typisch für Südtirol sind. In der Nähe des Ortes Laas liegt ein Block von weißem Marmor am Weg. Er erinnert daran, dass bis heute in den Steinbrüchen des Vinschgaus eine der qualitätsvollsten Marmorsorten Europas gebrochen wird. Am späten Nachmittag steigen Sie vor dem Hotel Vierjahreszeiten nach 46 mühelosen Radkilometern vom Rad ab. Abendessen und 2. Übernachtung im Hotel Vierjahreszeiten****S / Schlanders.

3. Tag: Radroute durchs Etschtal und Bergerlebnis mit einer Kabinenbahn

Die Radroute des heutigen Tages durchquert den mittleren Teil des Vinschgaus. Während oben an den bewaldeten, steilen Hängen die Bergbauern von der Vieh- und Milchwirtschaft leben, ernten die Bauern im Tal saftige Äpfel in riesigen Plantagen. Die malerische Radroute folgt wieder dem breiten Tal der Etsch. Links und rechts erheben sich hohe Berge und bilden ein gewaltiges Panorama. Trotz dieser enormen Höhenunterschiede führen unsere Radstrecken noch immer bergab. In dem Dorf Morter raten wir Ihnen zu einem kurzen Fotostopp. Ganz versteckt liegt eine uralte, unscheinbare Kirche. Nur Eingeweihte werden den Weg zu der Kirche finden. An der Außenwand erkennt man das verblichene Fresko des Heiligen Christophorus. Eine alte Verheißung verspricht, dass niemand an dem Tag stirbt, an welchem er das Bild dieses Heiligen gesehen hat! Im Vertrauen auf diese Versicherung können Sie getrost die Radtour fortsetzen. In Latsch lassen wir Sie die Radfahrt unterbrechen, um mit einer Kabinenbahn in die Höhe von 1.740 Meter zu entschweben. Dort oben wandern wir mit Ihnen zu einem dieser alten Bauernhöfe, die Sie unterwegs immer wieder vom Talboden aus bestaunt haben. Manche ihrer Wiesen sind so steil, dass sich die Männer anseilen müssen, wenn sie Gras mähen wollen. Nach einem Weg von etwa 15 Minuten erreichen Sie einen solchen typischen Hof. Gerne bewirtet Sie die Bäuerin dort mit einer deftigen Jause. Von dort aus haben Sie einen grandiosen Blick auf die vergletscherten Gipfel des Ortlers. Sein höchster Gipfel erreicht fast 4.000 m. Zurück im Talgrund setzen Sie die Radtour gestärkt fort. Dabei passieren Sie die engste Stelle des Vinschgaus: Auf nur 1500 Meter rücken die Berghänge dort zusammen und lassen kaum Platz für den Fluss Etsch, zwei Straßen, eine Bahnlinie und eine trutzige Burg. Nach etwa einer malerischen Stunde auf dem Rad erreichen Sie Naturns. Dort begegnet Ihnen immer wieder der Name „Prokulus“: Ein Hotel nennt sich so, aber auch eine Tankstelle und eine Apotheke. Nach dem Besuch der Prokulus-Kapelle setzen Sie die Radfahrt fort bis mitten hinein nach Meran. In Meran übernachten Sie eine Nacht im komfortablen City Hotel Merano****S. Zum Abendessen spazieren wir in die bezaubernede Laubengasse.

4. Tag: Zu Schnatterpeck und den Schlössern von Überetsch
Dieser Tag beginnt nicht mit einer Fahrt auf dem Rad, sondern mit einer Stadtführung durch Meran. Anschließend fahren Sie mit den Rädern in die malerische Landschaft von Marlingberg. Dort am Hang über dem Etschtal stehen aristokratische Herrenhäuser und Burgen inmitten einer südländischen Vegetation. Niederlana zieht viele Besucher von weither an. Alle wollen das „Wunder von Schnatterpeck“ gesehen haben. Wenn auch Sie dieses Aha-Erlebnis haben wollen, sollten Sie uns in die Kirche von Nieder Lana folgen. Nun liegt eine Radroute vor uns, die oft zwischen Apfelpflanzungen entlang führt. Rechts von uns steigt ein bewaldeter Hang empor, der nicht ahnen lässt, dass sich dort oben eine sehenswerte Hochebene erstreckt. Sie heißt „Überetsch“ und bildet eine Landschaft mit der größten Sammlung adeliger Höfe, Burgen und Schlösser Südtirols. Dort liegt das Ziel des heutigen Tages: der Ort Eppan. Den Anstieg nach Eppan nehmen wir Ihnen durch eine kurze Fahrt im Bus von nur 20 Minuten ab. Sie endet vor den Toren des Schlosses Paschbach. Dort werden Sie in den beiden folgenden Nächten wohnen. Das Schloss Paschbach wird noch immer von der Eigentümer-Familie bewohnt. Die Schlossherrin vermietet insgesamt nur 8 Zimmer! Wie gut, dass direkt gegenüber ein weiterer Ansitz gelegen ist. Nachdem Sie sich in Ihrem Zimmer eingerichtet haben, möchten wir mit Ihnen einen Spaziergang zu einem ländlichen Gasthof machen. Dort haben wir für Sie das Abendessen mit regionalen Gerichten vorbereiten lassen. 1. Übernachtung im Schloss Paschbach *** oder im Ansitz Tschindlhof***/Eppan.

5. Tag: Aristokratische Ansitze und Großer Moniggler See Das Frühstück im Schloss Paschbach oder im Ansitz Tschindlhof nehmen Sie an einem besonders malerischen Platz ein. Danach bringen wir Sie einen kurzen Weg hinauf zu einem weiteren jener noch viel älteren Schlösser, die man hier in Südtirol „Ansitz“ nennt. Damit bezeichnet man immer ein schlossartiges Gebäude mit einem aristokratischen Hintergrund. Nach einem Rundgang durch den Ansitz Moos-Schulthaus bringen wir Sie mit einem Transfer nach St. Anton. Hier stellen wir die Räder für sie bereit. Ziel der Radtour ist der Kleine und Große Montiggler See. Diese beiden Seen liegen malerisch eingebettet in einer waldreichen Hügellandschaft von Überetsch. Wir laden Sie ein zu einem Spaziergang rund um den Großen Montiggler See, bevor Sie in der Nähe des Sees zu einer Mittagspause einkehren. Nach dem Mittagessen setzen Sie die Radfahrt fort. Sie führt auf einer verkehrsfreien Route vom kleinen Weiler Montiggl auf einem schattigen Waldweg bis an den Rand des Ortes Kaltern (auf diesem Teilstück gibt es einen der wenigen Anstiege auf unserer Route). Hier haben Sie einen berühmten Weinort Südtirols erreicht. Nach einem gemütlichen Rundgang durch den Ort radeln Sie zurück nach Eppan. Zum Abschluss des Tages essen Sie im Nachbarort St. Michael in einem renommierten und landestypischen Gasthof zu Abend. 2. Übernachtung im Schloss Paschbach*** oder Ansitz Tschindlhof***.

6. Tag: Höhentour zum Ritten und hinab ins Eisacktal
Das ist eine phantastische Radroute: Mit dem Rad rollen Sie abwärts nach Bozen und dann schweben Sie mit der hochmodernen Kabinenbahn nach Oberbozen. In nur 12 Minuten entschweben Sie von nur 275 Meter Höhe hinauf auf 1.221 Meter. Diese Landschaft nennt sich Ritten und ist ein dicht besiedelter Höhenort mit herrlichem Blick. Gleich neben der Bergstation der Kabinenbahn setzt sich die ungewöhnliche Radtour durch eine Landschaft fort, die sich sehr unterscheidet von allem, was Sie bisher auf der Reise gesehen haben. Dies ist die Region der isoliert gelegenen Bauernhöfe und kleiner Orte, die Jahrhunderte lang von der übrigen Welt fast abgeschlossen waren. Ganz allmählich führt unser Radweg hinab ins Eisacktal. Wenige Kilometer hinter Klobenstein, gibt es gleich zwei Gründe für eine Fotopause: Die Erdpyramiden vom Ritten und das Kirchlein St. Nikolaus. Von hier verläuft die Radroute in weiten Bögen entlang des grünen Gebirgshanges mal aufwärts und mal abwärts. Der terranova- Bus fährt hinter der Gruppe und Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einzusteigen. Am Wege liegen kleine Orte wie Lengstein und viele ganzjährig bewirtschaftete Bauernhöfe. Seit Generationen werden sie immer von der gleichen Familie unterhalten. Die Aussicht über das tief unten liegende Eisacktal hinweg auf die gegenüber liegende Bergwelt der Dolomiten ist spektakulär. Die weißen Felswände des Schlern und dessen gewaltige Felsnadel sind dabei besonders eindrucksvoll. Am Ende des Vormittags erreichen Sie den Ort Barbian. Dort gibt es gute Möglichkeiten für eine Mittagspause auf einer Terrasse mit einem weiten Fernblick. Nach der Mittagspause fahren Sie in vier Serpentinen hinab in den Grund des Eisacktales. Die Radstrecke ab Waidbruck zurück nach Bozen verläuft auf einem sehr bequem zu fahrenden Weg, der ausschließlich für Radfahrer gebaut wurde. Er folgt dem schmalen Talgrund und dabei immer dem rauschenden Eisack-Fluss. Zwischendurch gibt es die Möglichkeit, die Tour abzubrechen und mit dem Zug nach Bozen zu fahren, falls man nicht die komplette Strecke am Nachmittag mit dem Rad fahren möchte. 1 Übernachtung und Abschlussabendessen im Parkhotel Luna Mondschein****/Bozen.

7. Tag: Stadtführung und Ende der Reise in Bozen
Zum Abschluss der Reise laden wir Sie zu einem Besuch des berühmten Bozener Archäologiemuseums und des “Ötzis” ein, sowie einer anschließenden geführten Stadtbesichtigung durch das alte Bozen. Bozens Reichtum hängt eng zusammen mit seiner idealen Lage an zwei Handelsstraßen: Die eine führte über den Reschenpass durch den Vinschgau und die andere durch das Eisacktal über den Brenner. Beide Handelswege treffen in Bozen zusammen. Bozen war eine Bischofsstadt, nie aber eine adelige Residenz. Hier wurde Geld durch Handel verdient. Auch heute ist das noch so! Die Altstadt von Bozen mit ihren belebten Laubengassen ist ein Einkaufsparadies und sie ist noch immer eine sehenswerte, mittelalterliche Stadt. Gegen 12:00 Uhr endet die Stadtführung durch Bozen vor Ihrem Hotel. Nunmehr können alle Mitreisenden ihre individuelle Heimreise antreten.

________________________________________________________________


Ausführliche Reiseinformationen

Routenbeurteilung
Die Gesamtstrecke per Rad und zu Fuß beträgt 201 km. Die Radstrecken verlaufen meist leicht abwärts auf asphaltierten, verkehrsfreien Nebenwegen ohne längere Steigungen. Am ersten und letzten Radtag gibt es kurze Schiebestrecken. Sie können jederzeit in den Begleitbus umsteigen. Zusammen mit den zahlreichen und eindrucksvollen Besichtigungen sind die Tage optimal ausgenutzt.

+ Sehr leichte Touren für Genießer: Ohne nennenswerte Anforderungen, gut geeignet für alle Alltags - Radfahrer, die wenig Übung haben und die vielleicht noch nie an einer Reise auf dem Rad teilgenommen haben.

++ Leichte Touren: Geringe Anforderungen, flach bis leicht hügeliges Gelände. Das kann

TAGESETAPPEN IN IHREM TEMPO: Entscheiden Sie sich täglich spontan, ob Sie in der Gruppe unter Führung Ihrer Reiseleitung oder lieber individuell radeln wollen. Eine Einführung in die Tagesetappe, Kartenmaterial und Wegbeschreibung erhalten Sie morgens von Ihrem Guide.

________________________________________________________________


AN- UND ABREISE:
Bahn:
Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit der Bahn nach Bozen. So sparen Sie die lange Anfahrt über die Brennerautobahn und die Parkgebühren während der Radreise. Wenn Sie mit der Bahn anreisen, können Sie einen Transfer von Bozen nach Schlanders über terranova buchen. Dann werden Sie am Bahnhof von Bozen um 16:00 Uhr erwartet und zu Ihrem ersten Hotel der Reise gefahren. Da die Reise auch wieder in Bozen endet, können Sie direkt von dort wieder zurückreisen. Vom Hotel sind es nur ca. 400 m bis zum Hauptbahnhof.

PKW: Sie können Ihr Fahrzeug auf einem der öffentlichen Parkplätze in Bozen oder in der großen Parkgarage des Hotels Luna Mondschein abstellen (Kosten pro Tag z.Zt.: EUR 13,-). Eine Vorreservierung eines Platzes ist allerdings nicht möglich. 

Alternativ können Sie auch bis zum ersten Hotel nach Schlanders fahren und dort Ihren PKW parken. (Kosten pro Tag z.Zt.: EUR 10,-). Am Ende der Reise müssen Sie dann mit der Bahn von Bozen zurück nach Schlanders fahren.

________________________________________________________________

Transfer von Bozen nach Schlanders Am Anreisetag können Sie zu festgelegter Uhrzeit für EUR 12,- einen Transfer von Bozen nach Schlanders über terranova buchen. Abfahrt Hotel Luna Mondschein: 15:45 Uhr Treffpunkt an der Hotelrezeption. Abfahrt Bahnhof Bozen: 16:00 Uhr Treffpunkt am Haupteingang des Bahnhofs Bozen. Bitte informieren Sie uns frühzeitig, ob Sie einen Transfer über terranova buchen wollen und ob Sie vom Bahnhof oder vom Hotel Luna Mondschein abgeholt werden wollen.

________________________________________________________________


Treffpunkt
Wenn Sie keinen Transfer am Anreisetag von Bozen nach Schlanders gebucht haben, treffen Sie Ihre Reiseleiter im Hotel Vierjahreszeiten/ Schlanders um 18:00 Uhr in der Lobby des Hotels. Falls sich etwas an der Uhrzeit (o.a.) ändert sollte, dann erhalten Sie diese Informationen zusammen mit Ihren letzten Reiseunterlagen oder unsere Reiseleitung hinterlässt Ihnen eine Nachricht im Hotel.

Die Hoteladresse des Hotels Vierjahreszeiten:  Andreas Hofer Straße, 8 39028 Schlanders, Italien Tel.: +39 0473 621400

Die Hoteladresse des Hotels Luna Mondschein Via Piave, 15 39100 Bolzano, Italien Tel.: +39 0471 975642

________________________________________________________________


Kleidung
Sie reisen auf die Südseite der Alpen, aber dennoch dürfen Sie natürlich nicht auf die Mitnahme einer Windjacke/Regenjacke, die Sie vor Regen und Kälte schützt, verzichten. Wir empfehlen Ihnen für diese Reise feste Wander- Halbschuhe und einen warmen Pullover. Immerhin erreichen wir auf der Tour Höhenlagen über 1.000 Meter. Sie sollten ein leichtes Fernglas mitnehmen und auch einen kleinen Rucksack nicht vergessen (in dem Sie eine Mütze, eine Trinkflasche und den Pullover verstauen können). Am 2. und 3. Tag der Reise radeln wir durch Apfelplantagen und das Bewässerungssystem schreckt auch vor Radfahrern nicht zurück.

______________________________________________________________


Anschlussreisen
Es lohnt sich, die Radwanderreise durch einen Anschlussaufenthalt zu erweitern. Dies gilt sowohl für einen Aufenthalt in Schlanders oder Bozen vor der Radwanderreise wie auch für eine Verlängerung der Reise. BOZEN Da Sie mit Ihren Mitreisenden am Ende der Reise 1 Nacht im Parkhotel Luna Mondschein wohnen, empfehlen wir Ihnen dieses Hotel auch für eine Verlängerung der Reise. SCHLANDERS Natürlich reservieren wir Ihnen auch gerne das Hotel Vierjahreszeiten in Schlanders. Durch die Lage des Ortes inmitten des entzückenden Vinschgaues und durch die großzügige Pool- und Wellnessanlage des Hotels eignet sich dieses Haus besonders gut zum Entspannen und Relaxen vor oder nach der Radrundreise. In Schlanders können Sie auch Ihren PKW für den Dauer der Reise parken. Anschlussreservierungen in unseren Vertragshotels (Häuser unserer Reisen) können wir kostenfrei für Sie vornehmen. Für alle anderen Reservierungen berechnen wir EUR 10,- für die erste und EUR 5,- für jede weitere Buchung (max. EUR 25,-), um unsere Kommunikationskosten (Fax, Telefon, Porto usw.) zu decken. Wir bitten um Verständnis!

______________________________________________________________


Telefon
Vorwahl nach Italien für Gespräche aus der Bundesrepublik: 0039. Die „0“ der Ortsvorwahl muss immer mit gewählt werden. Auch bei Inlandsgesprächen muss die Ortsvorwahl gewählt werden.

terranova Büro +49 - (0) 69 69 30 54
terranova Notfallnummer +49 - (0) 0151 219 870 90
terranova Reiseleitung: Die Telefonnumer Ihrer terranova Reiseleitung erhalten Sie mit den letzten Reiseunterlagen.
Hotel Vierjahreszeiten Schlanders: +39 0473 621400

______________________________________________________________


Das Buch zur Reise
Die Literatur über Südtirol ist üppig. Wenn Sie sich für weiterführende Bücher z. B. über den bedeutenden Künstler Hans Schnatterpeck interessieren, empfehlen wir Ihnen, in Bozen die Buchhandlung ATHESIA zu besuchen. Dort finden Sie die größte Auswahl an Büchern über Kultur, Politik und Landeskunde von Südtirol.

Landkarte von KOMPASS: “Südtirol und Dolomiten” Autokarte im Maßstab 1:150.000. Sie umfasst das gesamte Gebiet unserer Radwanderreise in einem sehr praktischen Maßstab. ISBN: 10-38549 18186

Reiseführer Baedecker: „Südtirol” Ein sehr ausführlicher Reiseführer für Gäste mit einem vertieften Interesse an der Reiseregion. Detaillierte Schilderungen der Orte und ihrer Sehenswürdigkeiten unter besonderer Berücksichtigung von Kunst, Kultur und Landeskunde. Broschiert, 308 Seiten. ISBN: 10-38297 11980

DUMONT Reise-Taschenbuch: „Südtirol” Ein klassischer Reiseführer, der eine Alternative zum ausführlicheren Baedecker sein kann. ISBN: 10-37701 17215

Verlag Michael-Müller: “Südtirol” Dies ist der ausführlichste Reiseführer über Südtirol. Er kann allen empfohlen werden, die sich intensiv über Land, Leute und Kultur informieren möchten. 648 Seiten. ISBN: 10-38995 34883;

Reinhold Messner: Gebrauchsanweisung für Südtirol Wer kann besser über dieses Land erzählen als der in Südtirol geborene Grenzgänger und Bergsteiger Reinhold Messner. Dieses Buch ersetzt keinen Reiseführer, ergänzt aber jeden Führer in hervorragender Weise. 224 Seiten. ISBN: 10-34922 75 990;

DIOGENES/Felizitas von Schönborn: “Paul Flora: Wie’s halt so kommt“ Den großartigen Paul Flora erleben Sie durch seine Werke in dessen Geburtsort Glurns. Neben Reinhold Messner gehört er zu den bemerkenswerten Südtirolern der Neuzeit. Sehr zu empfehlen! ISBN: 10-32570 65671;
______________________________________________________________

Weitere Informationen zu dieser Toskana Radreise:
jetzt unverbindlich per Email anfordern!

Die Mindestteilnehmerzahl der Toskana Radreise beträgt 8 Personen.
______________________________________________________________

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren:

TERRANOVA LEISTUNGEN

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück in sehr komfortablen Hotels und in einem historischen Ansitz/Schloss in besonders schöner Lage
  • Halbpension mit 6 mehrgängigen Abendessen, davon 2 im Hotel und 4 in ausgesuchten regionalen Restaurants mit origineller Südtiroler Küche
  • Leihrad mit 8-Gang Rücktritt oder 24-Gang Freilauf Ketten-/Nabenschaltung
  • Servicestation Begleitbus mit Gepäckbeförderung und Umstiegsmöglichkeit sowie technischer Betreuung
  • terranova-Reiseleitung mit dem Rad und ausgewählte und geprüfte Radrouten
     

UND NOCH ZUSÄTZLICH INKLUSIVE

  • Geführte Besichtigungen und Eintritte in Glurns, Naturns, Meran, Lana und Bozen
  • Eine kommentierte Weinprobe
  • Kabinenbahn nach St. Martin im Kofel
  • Der Service für Picknickbuffets und Getränkepausen (nur Kostenumlage Einkauf)
  • Ausführliche Reiseinformationen
  • Mineralwasser auf den Radausflügen

______________________________________________________________

Weitere Informationen zu dieser Toskana Radreise:
jetzt unverbindlich per Email anfordern!

Die Mindestteilnehmerzahl der Südtirol Radreise beträgt 8 Personen.
______________________________________________________________

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Unterkünfte - Südtirol

Details
  • pro Person im Doppelzimmer
    1490 €
  • pro Person im Einzelzimmer
    1730 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Elektrofahrrad (Pedelec)
    160 €
  • Zusatzübernachtung im DZ in Bozen - ab
    95 €
  • Zusatzübernachtung im EZ in Bozen - ab
    120 €
  • Transfer ab Bozen nach Schlanders zum Hotel am Anreisetag
    19 €

Unterkünfte - Südtirol

Südtirol Radreise - Schlanders: Hotel Vierjahreszeiten****sSüdtirol Radreise - Schlanders: Hotel Vierjahreszeiten****sSüdtirol Radreise - Schlanders: Hotel Vierjahreszeiten****sEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol RadreiseEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol RadreiseEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol RadreiseEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol RadreiseEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol RadreiseEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol RadreiseEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol RadreiseEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol RadreiseEppan: Ansitz Schloss Paschbach *** - Südtirol Radreise

Während der Reise übernachten Sie insgesamt sechsmal, brauchen aber nur dreimal das Hotel zu wechseln. Immer wohnen Sie in hervorragenden Hotels von ganz unterschiedlichem Charakter.

Schlanders: Hotel Vierjahreszeiten****

Das Hotel liegt in zentraler Lage in Schlanders, etwa in der Mitte des Vinschgaues, sodass die Kulturlandschaft dieses weiten Tales in alle Richtungen hin sehr gut erreichbar ist. Das moderne und besonders komfortable Hotel gehört zu den besten seiner Kategorie weit und breit. Es bietet seinen Gästen nicht nur ein perfektes Ambiente, sondern auch eine engagierte Küche und eine moderne und großzügige Wellness-Abteilung und einen Pool im Garten. Sehr beeindruckend ist die für das Hotel typische Gestaltung aller Räume durch aufwendige Schreinerarbeiten in hellem Holz. Im Winter 2014/15 wird das Hotel aufwendig komplett renoviert. Im Reisepreis inbegriffen sind großzügige und modern ausgestattete Doppelzimmer vom Typ „Alpen“ mit Balkon in Richtung Sonnenaufgang und Blick in Richtung Dorf und Sonnenberg“ mit 31 qm und großem Badezimmer mit getrennter Badewanne und Dusche. Gegen Aufschlag auch Zimmer vom Typ „Burgund“ mit Blick zum Ortler und den Garten mit 33 qm. Die hellen und gleichwertig ausgestatteten Einzelzimmer mit 23 qm haben ebenfalls einen Balkon und blicken Richtung Ortler und Garten. 2 Übernachtungen & 1 Abendessen im Hotel und 1 Abendessen in einem landestypischen Restaurant außerhalb des Hotels.

Reisedatum 18.06. - 24.06.2017: An diesem Reisetermin haben wir für Sie anstelle des Hotel Vierjahreszeiten das gleichfalls äusserst komfortable Sporthotel Vetzan**** gebucht. Der Reiseverlauf bleibt unverändert.

Meran: City Hotel****
Dieses funktional perfekte 4 Sterne Superior Boutique Hotel haben wir aufgrund der zentraler Lage und des hohen Komforts für Sie ausgewählt. 1 Übernachtung.

Eppan: Ansitz Schloss Paschbach ***
Dieser sehr gepflegte und historische Schloss liegt am oberen Rand des Ortes St. Michael und wird von der Eigentümerfamilie persönlich bewirtschaftet. Es gehört zu den besonderen Reizen des Hauses, das es sich um einen im Laufe von Jahrhunderten gewachsenen aristokratischen Bau handelt. Das bedingt die ganz unterschiedliche Lage und Größe der Zimmer auf den verschiedensten Etagen des Hotels. Alle Zimmer sind sehr behaglich und persönlich ausgestattet und verfügen über ein modernes Bad mit Dusche und WC. Das Haus verfügt nicht über einen Lift, alle Zimmer sind über Treppen erreichbar. Nur das Frühstück wird im Hause eingenommen. Dafür steht bei schönem Wetter eine besonders reizvolle Balustrade zur Verfügung, welche den Hof des Hauses überspannt und ein behagliches Frühstückszimmer im Haus. 2 Übernachtungen. Bei voller Teilnehmerzahl kann es erforderlich werden einzelne Zimmer in benachbarten und gleichwertigen historischen Ansitzen von hoher Qualität zu belegen.

Bozen: Parkhotel Luna Mondschein****
Das Parkhotel Luna Mondschein ist ein traditionsreiches, stilvolles Hotel mitten im historischen Zentrum von Bozen. Die unterschiedlich gestalteten Zimmer sind alle komfortabel und liebevoll eingerichtet. Von vielen Zimmern bietet sich ein schöner Blick in den hoteleigenen Park oder auf die mächtigen Berge um den Rosengarten. Trotz der zentralen Lage in der Altstadt ist das Hotel eine Oase der Ruhe im quirligen Bozen. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, einen malerischen privaten Park und einen kleinen (kostenpflichtigen) Wellnessbereich. 1 Übernachtung.

 

 

 

 

Wir machen Reisen ganz persönlich:

terranova Reisen sind etwas Besonderes. Sie sind nicht “das Übliche von der Stange”. Wir von terranova haben jedes Detail erkundet, geprüft und erfahren.

Bevor eine Reise in unserem Programm erscheint, haben wir vor Ort alle Elemente auf ihre Eignung geprüft. Erst wenn sie auch unseren eigenen Maßstäben entsprechen, bieten wir eine Reise an. Dabei haben wir stets auch das Niveau unserer Gäste vor Augen. Deshalb haben wir zu jeder dieser Reisen ein persönliches Verhältnis. Das werden Sie oft erst dann erkennen und schätzen lernen, wenn Sie mit uns unterwegs sind. Diese persönlichen Beziehungen zu unseren Reisen sind unsere Handschrift. Das macht den “inneren Wert” einer Reise aus, den Sie bei terranova Reisen immer voraussetzen dürfen.

Oft werden wir gefragt, welche wohl unsere „liebste Reise“ sei. Dabei geht es uns wie Eltern, die man danach fragt, welches Kind sie am meisten lieben.

Ihr persönlicher Anprechpartner für diese Reise:


terranova Zimmermann Touristik KG
Martin-May-Str. 7
60594 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69.69.30.54
Fax.:+49 69.69.34.98

__________________________________________________________________________________

Reiseinformation jetzt unverbinlich anfordern:
Südtirol Radreise Reiseinformation