Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

Mit Zug und Rad durch Südafrika und Swaziland - Von Pretoria zum Kap der Guten Hoffnung: 01.10. - 20.10.2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wie kann das sein? Eine Reise durch Gebirgslandschaften Südtirols und dennoch nur wenige Steigungen? Eine pfiffige Routenplanung macht es möglich! Die Radroute beginnt am oberen Ende des Vinschgau an der Grenze zwischen Italien und Österreich auf 1.507 Meter Höhe. Bis ins mondäne Meran am unteren Ende des Vinschgau verläuft die Radstrecke zumeist abwärts und erreicht dort 284 Höhenmeter. Auf herrlichen Streckenabschnitten abwärts haben unsere Gäste insgesamt 1.223 Höhenmeter mühelos “verbraucht”.

Zwischen Meran und dem urigen Gasthof “Schwarzer Adler” von Andrian folgt der Radweg dem Tal der Etsch stets flussabwärts. Von dort fahren Sie mit unserem Begleitbus in nur 20 Minuten wieder hinauf in 500 Meter Höhe auf die Hochebene von Eppan. Dort sind einige der herrlichsten Burgen und Ansitze Südtirols zu bewundern. Die folgende Radetappe führt durch die romantischen Weinorte St. Pauls und Monticolo bis zu den Montiggler Seen.

Damit auch der letzte Abschnitt der Radwanderroute “schwereloses” Radvergnügen ermöglicht, nutzen wir die Rittener Gondelbahn von Bozen zur Aussichtslage nach Oberbozen und “schenken” Ihnen dabei 960 Höhenmeter. Dieses Guthaben an Höhenmetern können Sie auf dem Radweg hinab ins Eisacktal zurück nach Bozen verbrauchen. Damit erschließen wir Ihnen eine atemberaubende Panoramaroute mit Dolomitenblick. Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Radwanderreise durch hohe Berge ohne erwähnenswerten Steigungen!

Die Durchführung der Reise ist bereits gesichert, es sind noch wenige Plätze frei. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder einen Anruf (Tel.: 069-693054), wenn Sie Fragen haben und zögern Sie nicht zu lange.

Mit herzlichem Gruß aus Frankfurt am Main,

Julian Zimmermann
Geschäftsführender Gesellschafter

 

Der Shongololo-Express – Ein Zug von Rovos Rail

Shongololo heißt in der Sprache der Zulu "der rauchende Wurm". Ein schöner Name für einen Zug – lautmalerisch gibt er den Rhythmus der Räder wieder, wenn sie über die Gleise rattern. Tschsch-tuk-tuk, Tschsch-tuk-tuk,... Wie der Refrain eines Liedes, das akustisch das gemächliche Schaukeln der Waggons begleitet.

Seit seiner Gründung 1989 erlang Rovos Rail weltweite Anerkennung für seine wahrlich erstklassigen Reiseerlebnisse. Erleben Sie die Romantik und die Atmosphäre einer vergangenen Ära, als privilegierte Reisende den Zauber und die Geheimnisse Afrikas nach entspannter und eleganter Sitte erkundeten. Der Shongololo Express gehört seit dem Jahr 2016 zu Rovos Rail.

In den zwei klimatisierten Restaurantwagen essen Sie afrikanische und europäische Spezialitäten. Die Abendessen werden als 3-Gänge-Menüs in einer Sitzung eingenommen.

Im Barwagen können Sie die berühmten südafrikanischen Weine, Biere, Cider genießen und aus einer großen Auswahl vieler anderer Spirituosen auswählen. Hier finden auch die Bordvorträge statt, bei denen Ihnen Ihre Reiseleiter alles Wissenswertes über das südliche Afrika aus eigener Erfahrung schildern, denn alle unseren deutschsprachigen Reiseleiter sind im südlichen Afrika zuhause! Das Ende des Zuges bildet der gemütliche Lounge-Wagen mit seiner offenen Veranda, von der aus Sie bei einem Drink herrlich die traumhaften Landschaften des südlichen Afrikas ganz hautnah und ohne störende Fenster beobachten können, ein Paradies für Fotografen und Naturliebhaber!

Alle Abteile besitzen Steckdosen mit 220/230 V und einen Safe und sind mit Handtüchern und Kleiderbügel ausgestattet. Das freundliche Zugpersonal macht täglich die Betten und säubert Ihr Abteil. Da es sich um einen historischen Zug handelt, können alle Fenster in den Abteilen geöffnet werden, so können Sie Afrika nicht nur sehen, sondern auch riechen. Der Zug hält öfter mal unterwegs und es ergeben sich dadurch oft Möglichkeiten zu interessanten Gespräche mit den Menschen draußen, für die unser haltender Zug jedes Mal eine Attraktion ist! Es gibt an Bord des Zuges keine leidervorschriften, legere Freizeitkleidung ist absolut ausreichend und aufwendige Abendgarderobe dürfen Sie zu Hause lassen! An Bord gibt es während der gesamten Zugreise einen Wäsche-Service.

terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug

Reise des Jahres: Südafrika mit Rad & Zug

Mit dem luxuriösen Sonderzug Rovos Rail und den von terranova sorgfältig geplanten ...
20 Tage ab 9550 €
Details >