Mo.-Fr. 09 – 18:00 & Sa. 09 - 13:00 Uhr
+49 (0)69 - 69 30 54

REISESUCHE

 
 

Unser Beitrag zum Klimaschutz

terranova ist ein Pionier der Radtouristik mit einer über 40-jährigen Firmengeschichte und einer umfassenden touristischen Erfahrung. Als mittelständischer Radreiseveranstalter ist terranova den Prinzipien einer nachhaltigen Wirtschaft als Grundlage seiner Existenz verpflichtet.

Alle von uns selbst veranstalteten Reisen sind für das Klima neutral. Wir kooperieren dabei mit der gemeinnützigen Stiftung Wilderness-international mit Sitz in Deutschland und Kanada. Die Kosten für die Kompensation in der Destination sind bei allen unseren Original-Reisen bereits im Reisepreis inbegriffen. terranova hat hierfür den Naturverbrauch = CO₂-Fußabdruck aller selbst veranstalteten Reisen berechnen lassen.  


Sich klimafreundlich zu verhalten, schließt einen schönen Urlaub nicht aus
Gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation Wilderness International haben wir präzise den CO₂-Fußabdruck jeder selbst veranstalten Reise errechnet und die notwendige Fläche ermittelt, die wir unter Naturschutz stellen werden, um diesen zu kompensieren. Wilderness International engagiert sich seit 2008 für den Schutz besonders wertvoller und bedrohter Wildnisgebiete und kauft aktuell alte temperierte Regenwälder an der Westküste Kanadas zum Naturschutz auf. Dieser ist nicht nur der artenreichste Wald der Nordhalbkugel, sondern weist auch eine der höchsten CO₂-Speicherkapazitäten weltweit auf.

Gemeinsam mit Professor Andreas Huth vom Helmholzzentrum für Umweltforschung in Leipzig (UFZ) hat Wilderness International unter der Anleitung von Forstwissenschaftler Kai Andersch und Geograph Hannes Holtermann erforscht, wie viel CO₂ pro m² Waldfläche in Form von organisch gebundenem Kohlenstoff in der lebenden Holzmasse eingelagert ist. Anhand von 24 langfristig angelegten Plots wurde regelmäßig die Biomasse der Bäume gemessen. Das Ergebnis: Auf einer Fläche von 128 m² sind im Naturschutzgebiet von Wilderness International 13 Tonnen CO₂ gebunden. Das entspricht dem jährlichen CO2- Fußabdruck eines Mitteleuropäers.

Durch den Kauf dieser temperierten Regenwälder werden diese rechtsicher geschützt und langfristig vor der Abholzung bewahrt. So wird verhindert, dass im Falle eines Kahlschlags ein Großteil des gespeicherten Kohlenstoffs als CO₂ zurück in die Atmosphäre gelangt und die Erderwärmung beschleunigt. Innerhalb der letzten 120 Jahre wurden weltweit mehr als 80% der temperierten Regenwälder abgeholzt, wobei das gespeicherte CO2 in die Atmosphäre freigesetzt und die biodiversen Lebensräume zerstört wurden.


Wilderness International

Wilderness International ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Deutschland und Kanada. Ziel ist der Schutz einzigartiger intakter Naturgebiete weltweit. Momentan liegt der Fokus auf Wildnisgebieten im temperierten Regenwald an der Westküste Kanadas. Die Schutzgebiete befinden sich in British Columbias Toba Valley, etwa 160km nördlich von Vancouver. Dort kauft die Stiftung Wildnisgebiete, die durch den Eintrag ins Grundbuch langfristig rechtssicher geschützt werden. Wilderness International lässt die Gebiete so wie sie sind, als einzigartige Ökosysteme ungestört durch menschlichen Einfluss. So werden uralte Bäume, Lebensraum und Biodiversität für immer bewahrt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.wilderness-international.org 

 

 

Klimabewusste Anreise mit Atmosfair | Kompensieren Sie Ihre An- und Abreise

Da unsere Gäste aus verschiedenen Regionen und Ländern anreisen und dabei unterschiedliche Verkehrsmittel wählen, können wir bei unseren Reisen den CO₂-Fußabdruck der An- und Abreise nicht im Reisepreis inkludieren. 

Es ist bei terranova üblich, die CO₂ Flugemissionen durch Beiträge zu kompensieren. Auch Sie haben die Möglichkeit, bei Flugbuchung über terranova die CO₂ Flug-emissionen über atmosfair zu kompensieren. atmosfair ist eine Non-Profit-Klimaschutzorganisation mit dem Schwerpunkt Reise. Flugpassagiere zahlen freiwillig einen von den Emissionen abhängigen Klimaschutzbeitrag, den atmosfair dazu verwendet, erneuerbare Energien in Ländern auszubauen, wo es diese noch kaum gibt. Damit spart atmosfair CO₂ ein, das sonst in diesen Ländern durch fossile Energien entstanden wäre. 

Bei jeder Flugreise bieten wir die Möglichkeit, die CO₂ Kompensation als optionale Leistung zu wählen. 


atmosfair - klimabewusst reisen

atmosfair gGmbH ist eine gemeinnützige Klimaschutzorganisation mit Sitz in Berlin, entstanden aus einem Forschungsprojekt des Bundesumweltministeriums und einer Gemeinschaftsinitiative des Reiseveranstalterverbandes forum anders reisen und der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch in 2004.

atmosfair entwickelt und betreibt Klimaschutzprojekte durch den Ausbau von Erneuerbarer Energie und Energieeffizienztechnologien, berät und begleitet Unternehmen und Institutionen auf dem Transformationsweg zum dekarbonisierten Wirtschaften und bietet umweltbewussten Menschen die Möglichkeit, unvermeidbare CO₂-Emissionen im globalen Süden zu kompensieren.

Die Motivation von atmosfair ist seit Gründung: Die zunehmende Belastung des Weltklimas durch den rasch wachsenden Flugverkehr stellt die Weltgemeinschaft vor erhebliche Herausforderungen. Menschen im globalen Süden leiden am stärksten an den Folgen des Klimawandels, die sie nicht verursacht haben.  Neben den Fluggesellschaften und den Reiseveranstaltern stehen auch die einzelnen Flugpassagiere in der Verantwortung. Diese zu informieren, aufzuklären und ihnen eine positiv besetzte Handlungsmöglichkeit zu bieten, ist die Idee von atmosfair.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.atmosfair.de