Mo.-Fr. 09 – 18:00 & Sa. 09 - 13:00 Uhr
+49 (0)69 - 69 30 54

REISESUCHE

 
 

KOSTENFREI STORNIEREN

Dank ange­pass­ter Stor­no­-Be­din­gun­gen zei­tig Ihre Reise sichern und Storno­sor­gen hin­ten­an­stel­len! Bei Neubuchung einer terranova Original-Reise können Sie Ihre Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn kostenlos umbuchen oder stornieren. Gültig für alle terranova Original-Reisen mit Reisebeginn bis 31.07.2021! Hier klicken und mehr erfahren.

https://www.terranova-touristik.de/?id=601

Geführte Radreise: Apulien - Zwischen Adria und Ionischem Meer - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1750 € pro Person

Mit weichen, fließenden Formen, ein bisschen behäbig und träge vielleicht, so schmiegt „La Puglia“ sich an das schroffe Land des Apennin, und bittet, nach allen Seiten weit geöffnet, den Fremden zu Gast. Als uraltes Kulturland hat Apulien Einflüsse von allen Teilen des Mittelmeerraumes und darüber hinaus aufgenommen. 

Hier - in Kaiser Friedrichs II. „Arkadien“ - haben wir für Sie eine Genussradtour entwickelt. Überall duftet es nach Pinien, Sand und Meer, nach Mandeln und Orangenblüten und man spürt die einzigartige Verschmelzung von Orient und Okzident!

 

Von Illyrern und Griechen besiedelt, von den Römern und Normannen erobert, wurde es unter den Staufern zur Brücke zwischen Orient und christlichem Abendland. Die normannischen Dome, Kastelle der Staufer und die originelle Trulli-Architektur sind dafür beeindruckende Zeugnisse! Und doch wissen die meisten von uns nicht mehr über dieses südlichste Italien, als dass es sich hier der Stauferkönig, Friedrich II., einst fern des Deutschen Reich unter der mediterranen Sonne gutgehen ließ und Kunst, Kultur und feine Umgangsformen pflegte...

„Unvergleichliches Panorama von Meer und Land!“, so beschrieb Ferdinand Gregorovius die Aussicht vom Castel del Monte 1875.

 EINZIGARTIG AUF DIESER REISE

  • Byzantinisch-orientalische Kultur
  • Castel del Monte - die rätselhafte Burg Friedrichs II. (Weltkulturerbe)
  • originelle Trulli-Architektur (Weltkulturerbe)
  • Radrouten durch sanfte, fruchtbare Landschaften
  • Lecce - barockes Juwel: für viele das schönste Städtchen Italiens
  • Ursprüngliche, unverfälschte Orte und Kulturlandschaften

_______________________________________________________________

REISEVERLAUF

1. TAG: BENVENUTI - ANREISE NACH BARI
Individuelle Anreise nach Bari. Ihre Reiseleiter erwarten Sie um 19:00 Uhr in der Hotellobby zur Begrüßung und anschließendem Spaziergang durch die Altstadt zu einer kleinen Trattoria mit lokaltypischer „Cucina di Terra“, rustikalem Innenleben und romantischem Altstadtflair. Hier verbringen Sie den ersten Abend in Apulien. Apuliens Hauptstadt ist eine lebendige Metropole, die mit einer Fülle an Sehenswürdigkeiten lockt. Eine Großstadt mit über 300.000 Einwohner und wichtigste Hafenstadt im italienischen Südosten. Baris „Centro Storico“ ist ein Juwel! Man vermutet hinter dem ausgedehnten „Speckgürtel“ mit vielen hässlichen Wohnsilos nicht diese kleine, architektonisch und historisch harmonische Altstadt mit malerischen Gassen und hübschen kleinen Plätzen. Unser Hotel Oriente liegt nur etwa 300 m außerhalb dieses Ensembles an der Prachtallee Corso Cavour, benachbart zum Teatro Petruzzelli. Abendessen in der Altstadt und 1. Übernachtung Oriente Hotel****, Bari.

2. TAG: AUF DEN SPUREN DER STAUFER - RAD: 49 km, mittlere Etappe
Nach dem Frühstück fahren wir Sie mit dem Bus nach Castel del Monte (55 km). Die Burg des Kaisers Friedrich II. thront majestätisch auf einer Anhöhe der hügeligen Murgia, dem Kernland Apuliens (Weltkulturerbe). Anschließend fahren Sie durch den Nationalpark „Alta Murgia“. Auf knapp 680 km² erstreckt sich dieses Landschaftsschutzgebiet.
Murge bedeutet „hohes felsiges Land“ und ist eine rechteckige Kalkhochebene in der Mitte Apuliens. Sie unterteilt sich in Murge basse, den felsigsten Teil, und Murge alte, wo die Erde fruchtbar und grün ist. In dieser Region gibt es keinen Wasserlauf an der Oberfläche, aber reiche unterirdische Wasserläufe und auffällige Karst-Phänomene wie Schluchten und Grotten. Auf der Hochebene der Alta Murgia fühlt man sich fast wie auf einem anderen Planeten! Kleine Landsträßchen führen durch eine Landschaft mit Weingärten, Obstbaumwiesen und zahllosen Kalksteinbrocken. Nur hin und wieder trifft man auf ein bäuerliches Gehöft. In einer „Masseria“ kehren wir zum apulischen Mittagessen/Picknick ein (das Mittagessen ist heute anstatt des Abendessens inkludiert). Rücktransfer am Ende der Radstrecke nach Bari (ca. 50 km).

Am späten Nachmittag sind Sie zurück im Hotel und Ihnen bleibt der Abend, um individuell auf eigene Faust die sehenswerte und überschaubare Altstadt mit zahlreichen Bars und Restaurants zu erkunden. 2. Übernachtung Oriente Hotel****/ Bari.

3. TAG: TRULLI IM „VALLE D’ITRIA“ - RAD: 47 km, mittlere Etappe
Ein Bustransfer (56 km) bringt Sie am Morgen in das liebliche Itria-Tal. Idyllisch und einsam verläuft unser Radweg zunächst entlang kleiner Mauern aus aufgeschichteten Feldsteinen auf und ab bis nach Alberobello. Alberobello ist das Zentrum der Trulli-Architektur und zählt mit seinen Stadtteilen, die fast nur aus Trulli bestehen zum Weltkulturerbe. Oft herrscht in diesem Ort großer Trubel durch zahlreiche Ausflugsgäste, aber davon sollte man sich diesen einzigartigen Ort nicht verleiden lassen! Nach einem Rundgang führt uns die Radstrecke weiter Richtung Locorotondo. Vereinzelte Trulli, Oliven- und Mandelbäume sowie immer mehr Weinreben begleiten Sie auf dem Weg zu unserem Tagesziel, dem Hotel Relais Il Palmento, das in einer dörflichen Abgeschiedenheit liegt und wie ein komplettes Trulli-Dorf aufgebaut ist! Abendessen und Übernachtung im Hotel Relais Il Palmento**** / San Marco (nördlich von Locorotondo).

4. TAG: ANS IONISCHE MEER - RAD: 53 km, leichte Etappe
Am Fuße des Stadthügels von Martina Franca beginnt die Radetappe durch die Landschaft der Murgia mit ihren endlosen Olivenbaumhainen und der typisch rot leuchtenden Erde (Transfer zum Radstart: 13 km). Gegen Mittag erreichen wir mit Massafra fast schon das Ionische Meer. Massafra ist ein kleines Städtchen, mit spektakulärer Lage: der Ort liegt zu beiden Seiten der Felsschlucht Gravina San Marco (Mittagspause). Am Nachmittag transferieren wir Sie weiter in den italienischen „Stiefelabsatz“ hinein, ein Landstrich der sich Salento nennt (78 km). Sie radeln direkt bis zu unserem Hotel am Rande von Porto Cesareo durch Olivenhaine und viel ländlicher Idylle. Abendessen und Übernachtung im Hotel Villa Hermosa**** / Porto Cesareo.

5. TAG: GALLIPOLI – SCHWARZE PERLE DER SALENTO-KÜSTE - RAD: 32 km, leichte Etappe
Fast die gesamte Radstrecke führt heute direkt entlang des Ionischen Meeres und der Küste des Golfes von Taranto. Hier finden sich im Sommer aufgrund der kilometerlangen Sandstrandbuchten viele Badetouristen ein. Beim Erreichen des Küstennaturparks „Porto Selvaggio e Palude del Capitano“ müssen Sie eine längere Steigungen bewältigen, für die Ihre Reiseleitung die Mitfahrt im terranova-Bus anbietet. Auch am Nachmittag geht die Fahrt auf dem Rad an der Küste entlang und vorbei an vielen kleinen Badeorten. Die Küstenstraße führt uns schließlich nach Gallípoli, dem wohl beliebtesten Städtchen am Golf von Taranto. Die letzten Kilometer vor unserem Tagesziel führen auf der Küstenstraßen entlang und Richtung Stadt wird der Verkehr immer dichter. Deshalb bieten Ihnen die Reiseleiter für diesen letzten Abschnitt einen Transfer zum Hotel an, wenn Sie mögen. Griechen aus Taranto gründeten die kale polis, die „schöne Stadt“, die bis zur normannischen Eroberung ein blühendes Zentrum der byzantinischen Kultur war. Hier hielt sich der griechisch-orthodoxe Ritus bis 1513!

Die Altstadt ist auf einer Insel gelegen, die nur durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Von hier haben Sie von fast allen Seiten einen herrlichen Blick auf das Meer und über die sichelförmige „Baia Verde“. Heute übernachten Sie in einem modernen 5-Sterne-Hotel kurz vor der Brücke zur Altstadtinsel. Vor dem Abendessen laden wir Sie zu einem Spaziergang durch die engen Gassen des historischen Zentrums ein, dessen Zugang durch ein wehrhaftes Kastell geschützt wird. Das Abendessen genießen Sie in einem Fischrestaurant mit Blick auf das Meer. Übernachtung im Hotel Palazzo del Corso***** / Gallipoli.

6. TAG: QUER DURCHS SALENTO - RAD: 57 km, mittlere Etappe
Heute durchqueren Sie per Rad den italienischen Stiefelabsatz fast komplett!
Vom Hotel aus radeln Sie entlang des über 5 km langen Sandstrandes der Baia Verde. Kaum ein Strand Apuliens ist beliebter als diese Bucht! Am Ende der Bucht biegt unsere Route ab in das Innere des „Salento“ und führt durch dünn besiedelte mediterrane Landschaften. Kurz bevor wir bei Otranto wieder auf die adriatische Küste treffen, endet die heutige Radtour und Sie werden im Bus ins Zentrum von Lecce gefahren (ca. 40 km). Hier wohnen Sie zwei Nächte in einem komfortablen Hotel in der Altstadt!

Lecce ist eine geschäftige Metropole, in dessen Zentrum sich eine der schönsten „Centro Storico“ Italiens verbirgt: ein festliches Barockensemble in honigfarbenem Tuffstein. „Das Florenz des Barock“, wie Italiener Lecce oft nennen, ist immer noch eine wohlhabende Stadt und vermittelt dieses typische, südländische Flair, das wir Nordeuropäer - nicht ohne Neid - in Italien so gerne erleben. Am späten Nachmittag werden Sie von unserer Stadtführerin durch dieses architektonische Juwel geführt, die Ihnen auch Tipps für gute Restaurants und stilvolle Bars geben kann. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung (Abendessen heute nicht inkludiert), damit Sie Zeit haben, um auf eigene Faust durch das historische, aber höchst lebendige Zentrum bummeln zu können. 1. Übernachtung im Hotel Risorgimento Resort**** / Lecce.

7. TAG: ENTLANG DER ADRIA NACH OTRANTO - RAD: 27 km, leichte Etappe
Kurzer Transfer von Lecce Richtung adriatisches Meer (19 km). Hier starten Sie die letzte Radetappe, die zunächst an der adriatischen Küsten entlang verläuft. Bei Torre dell‘Orso (benannt nach einem der alten Küstenwachtürme, die gegen türkischen Piraten errichtet wurden) biegen wir mit Ihnen ins liebliche Hinterland ab.
Schließlich führt die Route durch ein Naturschutzgebiet entlang der fischreichen Binnenseen Alimini Piccolo & Alimini Grande. In Otranto endet unsere Radstrecke. Otranto ist ein fein herausgeputzter Ort und besticht mit einer schönen Uferpromenade und befestigter Altstadt auf einer Halbinsel (individuelle Mittagspause und Freizeit).
Am Nachmittag bringen wir Sie zurück nach Lecce (47 km), wo Sie bis zum Abendessen noch Zeit haben, durch die Altstadt zu bummeln. Den Abschlussabend verbringen Sie in einem stilvollen Restaurant im Zentrum der Barockstadt. 2. Übernachtung im Hotel Risorgimento Resort*** / Lecce.

8. TAG: ARRIVEDERCI ITALIA!
Nach einem reichhaltigen Frühstück bringen wir Sie gegen 09:00 Uhr zum Flughafen von Brindisi (ca. 45 km, EUR 28,- p.P.) oder Bari (176 km, EUR 60,- p.P.). Diese Transfers sind vorab buchbar.

Sollten Sie zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt abreisen müssen, dann können wir Ihnen einen Flughafentransfer vorab buchen, der von einem örtlichen Bus-/Taxiunternehmen durchgeführt wird.

BITTE BEACHTEN SIE

Bitte buchen Sie bereits bei der Reiseanmeldung den Transfer vom letzten Hotel in Lecce bis zu den Flughäfen Brindisi bzw. Bari dazu! Wenn Sie Ihre Flüge selbst gebucht haben, bitten wir Sie, uns spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt die Flugzeiten anzugeben, damit wir Ihnen passende Flughafentransfer dazu organisieren können (gegen die auf S. 9 genannten Transferpauschalen).

Programmänderungen vorbehalten!

_______________________________________________________________

FRIEDRICH II. - Deutscher Kaiser in Süditalien Rotblond, bartlos, kurzsichtig; laut eines islamischen Chronisten hätte er auf dem Sklavenmarkt „keine 200 Dirhems eingebracht...“. Frederico Secondo (1194-1250): Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, König von Sizilien, Muslimfreund und Arabist, der auf seinen Feldzügen Harem und Raubkatzen mit sich führte und bei Dante in die Hölle verbannt wurde. Diese auch heute noch faszinierende Persönlichkeit ist nirgendwo so greifbar wie in Apulien. Zwar wurde Friedrich in Palermo geboren, aber er liebte das Land, nach dem ihn das staunende Deutschland benannte: Kind (puer) von Apulien. 21-jährig wurder er in Aachen zum deutschen König gekrönt. Auf Italienisch schrieb er hinreißende Liebesgedichte, aber Deutsch sprach er allenfalls stockend... Das eindruckvollste Bauwerk Friedrichs ist Castel del Monte. Es liegt mitten in der Landschaft Apulien und ist über weite Entfernung sichtbar Dieses Weltkulturerbe besichtigen wir mit Ihnen am 2. Reisetag.

_______________________________________________________________

ROUTENBEURTEILUNG:   Die Gesamtstrecke per Rad und zu Fuß beträgt 268 km. Die Radstrecken verlaufen überwiegend auf kleinen ländlichen Straßen. Fast alle Wege sind asphaltiert. Die Landschaft ist abseits der Küste wenig besiedelt und leicht hügelig. Unattraktive Strecken fahren wir mit dem Bus oder Taxi. Weitere Informationen zum Anforderungsprofil unserer Reisen finden Sie hier.

_______________________________________________________________


Die Mindestteilnehmerzahl dieser Italien Radreise beträgt 8 Personen.

_______________________________________________________________

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren:

_______________________________________________________________

AN- UND ABREISE / TREFFPUNKT

Ihre Reiseleiter erwarten Sie am 1. Reisetag um 19:00 Uhr an der Rezeption des Hotel Oriente in Bari. Nach einer Begrüßung und kurzen Vorstellung der Reise spaziert er mit Ihnen durch das historische Zentrum zu einem gemütlichen Lokal in der Altstadt.

Die Hoteladresse lautet: Hotel Oriente****
Corso Cavour, 32, 70122 Bari, Italien
Tel.: +39 080 525 5100

Die Handynummer unserer terranova-Reiseleitung bekommen Sie im Brief mit den letzten Reiseunterlagen ca. 2 Wochen vor Beginn der Tour.

terranova-Büro: 069 69 30 54 (werktags: 9-18 Uhr)

ANREISE
Wir buchen die für Sie günstigste Flugverbindung nach Bari und machen Ihnen auf Wunsch passende Flugempfehlungen für Ihren Wohnort.

Wir raten Ihnen, sich für die Fahrt zum Hotel ein Taxi zu nehmen. Der Flughafen ist 11 km vom Hotel entfernt. Ein reguläres Taxi kostet ca. zwischen EUR 25-30 für diese Strecke. Es existiert auch eine Buslinie (Linie 16), die mindestens stündlich vom Flughafen ins Zentrum fährt (ca. 30 min). Sie können auch mit der Bahn (Ferrovia Regionale (FR2, grau); Metro Ferrovia Metropolitana (FM2, gelb)) ins Stadtzentrum reisen. Zum Hauptbahnhof Bari Centrale sind es nur 17 Minuten (2-4x pro Stunde).Der Preis für ein Ticket beträgt EUR 5,00. Tickets erhalten Sie am Flughafen. Vom Bahnhof bis zum Hotel sind es nur noch 750 Meter.

ABREISE
Gegen 09:00 Uhr bieten Ihnen unsere Reiseleiter einen Flughafentransfer (nicht im Reisepreis enthalten) von Lecce nach Brindisi (45 km) und/oder Bari (176 km). Dieser Transfer ist gegen Aufpreis vorab buchbar:
- EUR 28,- p.P. nach Brindisi (Minimum 2 Personen)
- EUR 60,- p.P. nach Bari (Minimum 2 Personen)

Sollten Sie zu einer früheren oder späteren Zeit abreisen wollen oder müssen, dann können wir Ihnen vorab einen Flughafentransfer buchen (Kosten abhängig von der Personenanzahl. Die Preise gelten ab mindestens 2 Personen!).

Stand: November 2020 - Änderungen bleiben vorbehalten
_______________________________________________________________

VOR- ODER ANSCHLUSSREISEN

Es lohnt sich, die Radwanderreise durch eine Vor- oder Anschlussübernachtung zu verlängern. Dies gilt sowohl für einen Aufenthalt in Bari oder Lecce.

BARI Um Baris Altstadt in Ruhe genießen zu können, sollten Sie schon einen Tag früher anreisen! Das historische Zentrum liegt auf einer Halbinsel, die man auf einer Promenade am Meer entlang umrunden kann. Gemütliche Cafés an schönen Plätzen laden zum Verweilen ein. Unser Hotel Oriente ist komfortabel und nur wenige Schritte von den Altstadtgassen entfernt gelegen.

LECCE Lecce ist ein barockes Juwel und gilt vielen als eine der schönsten Städte Italiens! Unser Hotel Risorgimento Resort ist eines der besten der Stadt und liegt mitten im historischen Zentrum!
_______________________________________________________________

WEITERE HINWEISE

terranova Begleitbus Unsere Mercedes-Begleitbusse sind fahrende Stützpunkte, auf die stets Verlass ist. Ohne sie wäre keine unserer Reisen möglich. Ohne sie gäbe es auch keine Fahrrad-Transport-Anhänger. Auch die Reparatur eines Rades ist mit ihrer Hilfe leicht zu bewältigen: Das defekte Rad wird erst einmal gegen ein Ersatzrad ausgetauscht und auf den Anhänger verladen. Für manchen steht eine weitere Hilfe durch den Begleitbus im Vordergrund: Die Möglichkeit, statt mit dem Rad auch einmal im Bus mitfahren zu können. Auch diesen Wunsch erfüllen wir Ihnen wann immer möglich. Als wichtige Voraussetzung dazu verfügt terranova nämlich über die vom Gesetz hierfür vorgeschriebene, amtliche Konzession zur Personenbeförderung. Welch schönes Gefühl, morgens seinen Koffer nur vor die Zimmertüre zu stellen und dabei sicher sein zu können, dass man ihn im nächsten Hotelzimmer wieder vorfindet. Während Sie mit dem Rad unterwegs sind, sorgen der Bus und Ihre Reiseleiter auch für diesen Service.

Die richtige Kleidung Sie reisen in den Süden Europas, aber dennoch empfehlen wir Ihnen die Mitnahme einer Windjacke, die Sie im Notfall auch vor Regen schützt. Auch eine warme Jacke sollten Sie in Ihrem Reisegepäck mitführen. Tagsüber ist das Klima meist angenehm warm. Abends kann es in den Bergen aber merklich kühler werden. Manchmal kommt in den Bergen stark auffrischender Wind auf. Gelegentlich kommt der warme Scirocco Wind aus Nordafrika. Er bläst konstant aus Süden und bringt manchmal auch Feuchtigkeit mit sich. Neben Kleidung für die Abendessen und Radkleidung sollte auch Badekleidung in Ihrem Gepäck nicht fehlen.

Telefon Vorwahl nach Italien für Gespräche aus Deutschland: 0039. Die „0“ der Ortsvorwahl muss immer mit gewählt werden. Auch bei Inlandsgesprächen muss die Ortsvorwahl gewählt werden. Vorwahl nach Deutschland für Gespräche aus Italien: 0049. Die Mobilfunknetze sind sehr gut ausgebaut.

Frühstück und Essen in Italien Das traditionelle Frühstück der meisten Italiener besteht noch immer klassisch aus “Caffè” und “Brioche”, auch wenn die „kontinentale“ Frühstückskultur auch dort immer mehr Anhänger findet. Unsere Partnerhotels servieren reichhaltige Buffets von süß bis herzhaft. Zum guten Essen in Italien gehören mehrere Gänge, zum Teil mit vorzüglichen ‚Antipasti‘, ‚Pasta‘, ‚Risotto‘ oder anderen Köstlichkeiten, die schon fast eine Mahlzeit für sich sind. Bitte bereiten Sie sich deshalb darauf vor, dass Sie auf unserer Reise in die Südtoskana kaum abnehmen können. Falls Sie es gewohnt sind, zu Hause ein frühes Abendessen einzunehmen, müssen Sie sich auf italienische Essenszeiten umstellen. Kein Bewohner der Toskana wird normalerweise vor 21:00 Uhr zu Tisch gehen. Mittlerweile sind die Restaurants auch auf nicht südländische Gewohnheiten eingestellt und wo immer möglich, beginnt auf unserer Reise das Abendessen bereits um 20:00 Uhr.

Nebenkosten Die Kosten für das Mittagessen - ob in einem typischen Lokal oder für Picknicks - sind, im Vergleich zu den europäischen Nachbarn, höher als gewohnt. Die geschmackliche Vielfalt ist es allerdings wert! Aufschnitt- und Käsespezialitäten sind zum Teil zwar teurer als bei uns, allerdings auch geschmackliche Höhepunkte. So können sich die Kosten für Picknicks zwischen 12,- und 16,- Euro pro Person und Picknick bewegen. Für ein Mittagessen mit Antipasti und Nudelgang in einem typischen Lokal muss man (incl. Getränke, Café) mit 20,- bis 25,- Euro pro Person rechnen.

Devisen und Reisekasse Italien gehört zu den Ländern, in denen der Euro als Landeswährung gilt. Der Zahlungsverkehr verläuft daher so problemlos wie bei uns. An allen Bankautomaten können Sie mit Ihrer Bank- oder EC-Karte und Geheimnummer Geld abheben. Alle Hotels und Restaurants akzeptieren eine Kreditkarte. Generell raten wir deshalb - wie in anderen Regionen der Welt auch - dringend von der Mitnahme größerer Summen Bargeld ab. Tragen Sie Bargeld am besten in einem Brustbeutel oder Gürtel mit sich.

Einreise Bürger der Bundesrepublik Deutschland benötigen nur einen gültigen Reisepass oder Personalausweis, der bei Ein- und Ausreise noch gültig sein muss.

_______________________________________________________________

LITERATUR ZUR REISE

terranova Empfehlungen Hier eine kleine Auswahl an Büchern, die wir zur Vorbereitung oder “Nachlese” empfehlen:

  • DuMont Kunst-Reiseführer: „Apulien”

Ein sehr ausführlicher Reiseführer für Gäste mit einem vertieften Interesse an der Reiseregion. Detaillierte Schilderungen der Orte und ihrer Sehenswürdigkeiten unter besonderer Berücksichtigung von Kunst, Kultur und Landeskunde. Broschiert, 384 Seiten.
ISBN-10: 37701 43140, EURO 25,90

  • DUMONT Reise-Taschenbuch: „Apulien”

Ein klassischer Reiseführer, der eine Alternative zum sehr ausführlichen und textlastigen Kunst-Reiseführer sein kann. Übersichtlich und mit einer Extra-Reisekarte ausgestattet.
ISBN-10: 3-6160-2005-0; EURO 18,90

  •  Dorling Kindersley / Vis-a-Vis: Reiseführer „Apulien“

Die Bücher aus dieser Reihe sind selbst kleine Kunstwerke und unterscheiden sich erheblich von allen anderen Reiseführern auf dem Markt. Der Reichtum seiner Bilder und Skizzen ist außerordentlich und die in diesem Band enthaltenen Informationen sind sehr anschaulich und detailiert dargestellt. Aktualisierte Ausgabe von 2019. ISBN 3-7342-0218-3

  • DuMont Bildatlas: „Apulien, Kalabrien“

Üppig bebildertes Reisemagazin aus dem Hause DuMont mit Übersichtkarten zu jeder Region. ISBN-10: 3770193768

  • Landkarte von Freytag & Berndt „Apulien - Bari - Brindisi - Taranto“

Autokarte im Maßstab 1:150.000. Sie umfasst das gesamte Gebiet unserer Radwanderreise in einem sehr praktischen Maßstab. ISBN-10: 3707914917

_____________________________________________________________

TERRANOVA LEISTUNGEN

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück in guten bis hervorragenden Hotels mit besonderen Qualitätsmerkmalen!
  • 5 mehrgängige Abendessen und 1 Mittagessen, davon 3x in ausgesuchten Restaurants außerhalb der Hotels
  • Leihrad mit 8 Gang Rücktritt oder 24 Gang Freilauf Ketten-/Nabenschaltung
  • Servicestation Begleitbus mit Gepäckbeförderung, Umstiegsmöglichkeit und technischer Betreuung
  • terranova Reiseleitung auf dem Rad auf ausgewählten und geprüften Radrouten
  • Geführte Besichtigungen und Eintritte in Castel del Monte (Weltkulturerbe), Alberobello (Weltkulturerbe), Gallipoli und Lecce (Weltkulturerbe) u.a.
  • Alle Transfers gemäß Programm

UND NOCH ZUSÄTZLICH INKLUSIVE

  • Der Service für Picknickbuffets und Getränkepausen (nur Kostenumlage Einkauf)
  • Ausführliche Reiseinformationen
  • Mineralwasser auf den Radausflügen

---------------------------------------------------

Mindestteilnehmerzahl: 8 Gäste

---------------------------------------------------

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren:


Hotels Apulien Radreise

Details
  • pro Person im Doppelzimmer
    1750 €
  • pro Person im Doppelzimmer
    2130 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Eigene Anreise - Eigene Anreise
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Flug nach Bari / Bari - ab
    150 €
  • Vorübernachtung in Bari - ab
    95 €
  • Verlängerungsnacht in Lecce - ab
    98 €
  • Zusatzmiete Elektrofahrrad
    160 €
  • Flughafentransfer Rückreise ab Brindisi
    28 €
  • Flughafentransfer Rückreise ab Bari
    60 €
  • Leihhelm
    10 €

Hotels Apulien Radreise

Bari: Oriente Hotel****Hotels Apulien RadreiseLocorotondo: Hotel Relais II Palmento****Hotels Apulien RadreiseHotels Apulien RadreiseGallipoli: Hotel Palazzo del Corso*****Gallipoli: Hotel Palazzo del Corso*****Gallipoli: Hotel Palazzo del Corso*****Hotels Apulien RadreiseLecce: Hotel Patria Palace*****Lecce: Hotel Patria Palace*****Lecce: Hotel Patria Palace*****

Die Hotels dieser Reise sind schöne Auslese der Besten der Region mit hervorragender Lage - entweder im Zentrum historischer Ort oder ruhig und idyllisch auf dem Lande:

Bari: Oriente Hotel****
Stilvolles Hotel am Rande der Altstadt von Bari. 2011 nach langjähriger Restaurierung neu eröffnete Traditionsherberge, neoklassizistische Prachtfassade, Dachterrasse, Zimmer im Stil nostalgisch angehauchter Eleganz. Seit der Ersteröffnung 1928 logierten hier die berühmten Operntenöre aus dem benachbarten Teatro Petruzzelli. 2 Übernachtungen.

Locorotondo: Hotel Relais II Palmento****
Diese kleine Hotel bei Locorotondo besteht aus nur 12 Zimmern, die im Stil der Trulli-Architektur gebaut und eingerichtet sind. Abendessen und eine Übernachtung.

Porto Cesareo: Villa Hermosa****
Etwas außerhalb des Zentrums liegt dieses Resort im Stile eines Landgutes mit Pool und Garten. Abendessen und eine Übernachtung oder Hotel Le Dune**** an der Küstenstraße westlich von Porto Cesareo.

Gallipoli: Hotel Palazzo del Corso*****
Luxuriöses 5-Sterne-Boutiquehotel direkt vor der Brücke zur Altstadtinsel von Gallipolis. Sehr schöne Dachterrasse und Pool mit Ausblick. Komfortable Zimmer. Eine Übernachtung.

Lecce: Risorgimento Resort****
Historischer Adelspalast mit modernstem Komfort inmitten des barocken historischen Viertels. 2 Übernachtungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So urteilen unsere Gäste:

"[...] Das Wetter war schön, die von Blüten überzogene Landschaft, die ausgewogene und abwechslungsreiche Tourenplanung. Geschichte und Stadtkultur zwischen Bari und Lecce, die hervorragenden Hotels inklusive Bewirtung und last but not least unsere Guides, die mit jugendlichem Schwung und Belastbarkeit die Ablauforganisation hervorragend meisterten und der Gruppe selbstverständlich immer zur Verfügung standen." (Ehepaar v. E. aus Uelzen)

---------------------------------------------------

Wir machen Reisen ganz persönlich:

terranova Reisen sind etwas Besonderes. Sie sind nicht “das Übliche von der Stange”. Wir von terranova haben jedes Detail erkundet, geprüft und erfahren.

Bevor eine Reise in unserem Programm erscheint, haben wir vor Ort alle Elemente auf ihre Eignung geprüft. Erst wenn sie auch unseren eigenen Maßstäben entsprechen, bieten wir eine Reise an. Dabei haben wir stets auch das Niveau unserer Gäste vor Augen. Deshalb haben wir zu jeder dieser Reisen ein persönliches Verhältnis. Das werden Sie oft erst dann erkennen und schätzen lernen, wenn Sie mit uns unterwegs sind. Diese persönlichen Beziehungen zu unseren Reisen sind unsere Handschrift. Das macht den “inneren Wert” einer Reise aus, den Sie bei terranova Reisen immer voraussetzen dürfen.

Oft werden wir gefragt, welche wohl unsere „liebste Reise“ sei. Dabei geht es uns wie Eltern, die man danach fragt, welches Kind sie am meisten lieben.

Ihr persönlicher Anprechpartner für diese Reise:


Sie haben Fragen zu dieser Reise?
Wir sind für Sie da: 069 - 69 30 54
barklage@terranova-touristik.de

terranova Zimmermann Touristik KG
Martin-May-Str. 7
60594 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69.69.30.54
Fax.:+49 69.69.34.98

__________________________________________________________________________________

Reiseinformation jetzt unverbinlich anfordern:
Apulien Radreise Reiseinformation