Mo.-Fr. 09 – 18:00 & Sa. 09 - 13:00 Uhr
+49 (0)69 - 69 30 54

REISESUCHE

 
 

Emilia Romagna | Italien | Geführte EBike Reise - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 2465 € pro Person

Pasta, Pappeln, Parmigiano - Zwischen Apennin und Adria

Alles was wir an Italien lieben, kommt aus der Region Emilia Romagna zwischen Apennin und Adriaküste: Verdis Opern, die Autos von Ferrari, der saftige Mortadella und die köstlichen Parmaschinken, der König der Käse Parmigiano und der feine Balsamico. Dies ist eine sinnliche Region mit einer vielfältigen Landschaft.

Einzigartige Städte voll Charakter liegen wie Perlen am Weg: Das mauerumgürtete Ferrara („die Fürstenresidenz“), die kulturellen Reichtümer von Ravenna („Stadt der Mosaiken“), das altertümliche Faenza („Stadt der Fayencen“) und das kulinarische Bologna („die Fette“). Jede dieser Städte ist eine eigene pulsierende Welt voll Besonderheiten von Küche, Kunst und Keller. Fast alles was wir an Italien lieben, kommt aus der Region Emilia Romagna: Verdis Opern, die Autos von Ferrari, die köstlichen Parmaschinken, der König der Käse Parmigiano und der feine Balsamico. Radeln Sie durch die weite, ruhige Landschaft der Emilia und die lieblichen Hügel der Romagna.

Eine geführte E-Bike Reise zu Traumlandschaften, Architektur, Kunst und Kulinarik.

 

EINZIGARTIG AUF DIESER REISE:

  • Stadtführungen in Bologna, Ferrara und Ravenna (3x UNESCO Weltkulturerbe)
  • Radumrundung auf und um die Stadtmauer von Ferrara 
  • Die ehrwürdige romanische Abtei Pomposa
  • Die Radstrecken entlang der Lagune von Comacchio
  • Die Begegnung mit der Kunst der Fayencen in Faenza
  • Radrouten durch sanfte, fruchtbare Landschaften
  • Wein-, Balsamico-, Parmesan- und Olivenölverkostung

____________________________________________________________________

REISEVERLAUF

1. TAG: BENVENUTI - ANREISE NACH BOLOGNA
Individuelle Anreise nach Bologna. Um 15:00 erwarten Sie Ihre Reiseleiter im Boutique Hotel im Zentrum von Bologna direkt neben der Kathedrale zur Stadtführung. Nach einer Umfrage gehört Bologna zu den lebenswertesten Städten Italiens. Kilometerlange Laubengänge, Boutiquen, Geschäfte und belebte Piazze laden ein zum Flanieren. Verführerisch sind die vielen originellen Restaurants, deren Küchen zu den besten des Landes gehören. Bars und Straßencafes verlocken zum Verweilen. Bolognas italienische Spitznamen“la dotta”, “la grassa”, “le rossa”(die „Gelehrte“ wegen der ältesten Universität, die „Fette“ wegen der guten Küche und die „Rote“, wegen ihrer politischen Einstellung) sind eine treffende Charakterisierung. Auf einem geführten Rundgang durch diese ehrwürdige Stadt erleben Sie ein anregendes Stilgemisch vieler Jahrhunderte. In ihren Gassen rund um den großartigen Dom, den Palazzo Comunale und die beiden riesgen Geschlechtertürme der Familien Garisenda und Asinelli gibt es alle Facetten italienischer Lebensart und Kultur. Es lohnt sich, das bewegte Leben auf der nahen Piazza (vielleicht bei einem Campari) zu beobachten. Abendessen und 1 Übernachtung in Bologna.

2. TAG: GUERCINO, TRÜFFEL UND FERRARA - 41 Radkilometer - Leichte Etappe
Morgens bringt sie ein knapp einstündiger Bustransfer ins Kunstzentrum Cento, dem Geburtsort des berühmten Barockmalers Guercino (Besichtigung). Auf dem wunderschönen Burana Radweg, teilweise entlang am Kanal Cavo Napolenonico radeln Sie dann genüsslich durchs Alto Ferrarese durch Obstgärten und Wälder bis nach Ferrara (UNESCO Welterbe). Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in einer ruhigen Seitenstraße der Altstadt unweit des Castello Estense aus dem 14. Jahrhundert. Zum Abendessen spazieren wir nur wenige Minuten zum Domplatz und in eine rustikale Osteria.
 
3. TAG: PO, POMPOSA UND PINIEN - 54 Radkilometer - Leichte Etappe
Auf der berühmten „Piazza Ariostea“ wird das traditionellen Pferderennens „Palio“ ausgetragen, wir jedoch steigen dort auf unsere Räder. Ferrara ist die „Fahrradstadt“ Italiens! Auch wir umrunden die Stadt auf dem Rad, teils auf, teils um die Stadtmauer und fahren bis zum romanischen Dom. Vor seiner prachtvollen Fassade wachen Löwen im romanischen Stil. Inmitten der Stadt liegt hinter einem Wassergraben das Castello der einflußreichen Familie d’Este. Sie begründete den Ruhm und die macht der Stadt. Berühmte Paläste wie der Palazzo Diamanti oder der Palazzo Schifanoia tragen heute noch zum Ruhm der Stadt bei. Mit der Bahn erreichen Sie mittags den Po-Delta-Park und steigen dort wieder aufs Rad. Vor uns liegt eines der bedeutendsten romanischen Klöster Italiens! Seine Kirche und Klosteranlage in reinster Romanik sind von überwältigender Schönheit. Schon von weitem weist uns der romanische Campanile aus dem 11. Jahrhundert den Weg zur Abtei Pomposa (Besichtigung). Sie folgen der bezaubernden Radroute unter schattigen Pinetas bis an die Adriaküste. Abendessen und 1 Übernachtung an der Oase di Cannaviè.

4. TAG: DURCH DIE VALLI DI COMACCHIO NACH RAVENNA - 51 Radkilometer - Mittlere Etappe 
Abwechslungsreiche Radtour auf ebenen und asphaltierten Wegen durch eine Landschaft, die bis zu drei Meter unter dem Meeresspiegel liegt. Erst in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die einstige Lagune trockengelegt. Entlang der Adria geht es zu den Lagunenseen von Comacchio, die sich scheinbar endlos ausdehnen. In einem traditionellen Fischerhaus werden regionale Köstlichkeiten serviert. Die Radwege queeren mehrmals die Lagune auf Deichen ungestört vom Autoverkehr. Haubentaucher, Kormorane Flamingos und viele weitere Vögel lassen sich hier beobachten. Auf der Radtour durch die Lagune erfahren Sie etwas über das frühere Leben der Fischer von Comacchio. Seit Jahrhunderten werden hier Aale gefangen und noch immer auf ganz spezielle Art und Weise konserviert. Auf einem Deich entlang der Lagune verläuft vollkommen eben der Radweg. Dabei sehen wir uralte und originelle „Casoni“ (traditionelle Fischerhäuser). Dann folgen unsere Räder dem Verlauf einer alten Römerstraße zwischen der Lagune und einem Kanal. Die letzten Kilometer nach Ravenna legen wir in etwa 30 Minuten mit dem Bus zurück. Gegen Abend treffen wir bereits in Ravenna ein. Ravenna (UNESCO Weltkulturerbe)  Abendessen und 1 Übernachtung in Ravenna.

5. TAG: MOSAIKEN, FAYENCEN UND MODERNE KUNST - 36 Radkilometer - Mittlere Etappe
In Ravenna erwarten Sie Kunstwerke von unerhörter Bedeutung! Allein sieben Bauwerke im der Stadt sind wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Kirchen gehören zu den ältesten erhaltenen Bauten des Christentums. Ihre farbenfrohen Mosaiken erstrahlen seit mehr 1500 Jahren! Die Kunstfertigkeit der spätantiken Meister setzt uns in Erstaunen. Noch heute ist von den Kunstgeschichtlern nicht geklärt, wie die riesige monolithische Steinplatte auf das Grabmal des Königs Theoderich gehoben wurde. Die Kirche S. Vitale war für Karl den Großen Vorbild für seinen Kaiserdom in Aachen. San Vitale ist wohl eines der bedeutendsten Gebäude der Architekturgeschichte! (Stadtführung). Obstplantagen säumen den völlig ebenen Radweg nach Faenza. Folgen Sie den in der Ferne auftauchenden Apennin bis in die Altstadt von Faenza. Die Radstrecke endet in der Altstadt von Faenza. Die weltberühmten Keramikwerkstädten und das Keramikmuseum bilden den Ruhm der Stadt. Wussten Sie, dass der Begriff Fayence von Faenza abgeleitet ist?  1. Übernachtung im Jugendstil Hotel Vittoria in Faenza. 

6. TAG: OLIVENÖL UND ESELSPFADE  - 43 Radkilometer
Der Ausflug mit dem E-Bike führt uns heute in die Welt der zauberhaften Hügel der Romagna. Das Ziel der Fahrt ist das uralte Dorf Brisighella. Der Ort gehört zu den romantischsten Plätzen der Romagna an der alten Handelsstraße von Florenz über den Kamm des Apennins an die Adria. Hier haben wir die Gelegenheit, die besten Olivenöle der Region zu kosten und ihre Unterschiede kennen zu lernen. Am frühen Nachmittag erreichen wir das Wine Resort Bordo Condé.Somit steht viel Zeit zur Verfügung, um den angenehmen Poolbereich und das Hotel zu genießen. Nach einem gemeinsamen Aperitif essen wir heute im angesehenen Hotelrestaurant.1. Übernachtung im Borgo Condé.

7. TAG: ROMAGNA, RADSPORT UND ROTE REBEN - 48 Radkilometer - 
Heute erleben Sie eine der reizvollsten Landschaften der ganzen Reise. Sie radeln durch Weinberge und Reben des Sangiovese-Rotweins und erklimmen das malerische mittelalterliche Dorf Bertinoro (Spaziergang), auch „Balkon“ der Romagna genannt mit beeindruckender Aussicht über die grünen Hügelketten. Eine unvergessliche und sanfte Fahrt führt uns zurück talwärts in die Forlì-Cesena Ebene. (Weinprobe). Heimat der berühmten Radsport-Legende Marco Pantani. 2. Übernachtung in Borgo Condé.

8. TAG: ARRIVEDERCI EMILIA!
Nach einem reichhaltigen Frühstück bringen wir Sie gegen 09:00 Uhr zum Flughafen von Bologna (ca. 90 km, EUR 60,- p.P.). Diesen Transfer ist vorab buchbar. Wir empfehlen eine Verlängerung der Reise in Bologna.

Sollten Sie zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt abreisen müssen, dann können wir Ihnen einen Flughafentransfer vorab buchen, der von einem örtlichen Bus-/Taxiunternehmen durchgeführt wird.

BITTE BEACHTEN SIE

Bitte buchen Sie bereits bei der Reiseanmeldung den Transfer vom letzten Hotel in Fiumana bis zum Flughafen Bologna dazu! Wenn Sie Ihre Flüge selbst gebucht haben, bitten wir Sie, uns spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt die Flugzeiten anzugeben, damit wir Ihnen passende Flughafentransfer dazu organisieren können (gegen die Transferpauschalen).

Programmänderungen vorbehalten!

Die Mindestteilnehmerzahl dieser Italien Radreise beträgt 8 Personen.
_________________________________________________________________

ROUTENBEURTEILUNG: Die Gesamtstrecke per Rad und zu Fuß beträgt 277 km. Die Route verläuft überwiegend auf kleinen, asphaltierten Wegen und Nebenstraßen. Manche Strecken, beispielsweise auf Deichen, sind befestigte Wiesenwege. Auf dieser Reise gibt es keine steilen Anstiege. Die ersten Tage der Reise sind eben. Die beiden letzten Radtage haben wir leichte Anstiege und Abfahrten auf asphaltierten Nebenstraßen mit grandiosen Ausblicken. Eine Wanderung in den Hügeln der Romagna am 7. Tag. Weitere Informationen zum Anforderungsprofil unserer Reisen finden Sie hier.

_________________________________________________________________

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sardinien E-Bike-Reise
Toskana & Elba E-Bike-Reise
Radreise Südtirol
_________________________________________________________________

AN- UND ABREISE / TREFFPUNKT

Ihre Reiseleiter erwarten Sie am 1. Reisetag um 15:00 Uhr an der Rezeption des Art Hotels Commercianti in Bologna. Nach einer Begrüßung und kurzen Vorstellung der Reise spaziert er mit Ihnen durch das historische Zentrum zu einem gemütlichen Lokal in der Altstadt.

Die Hoteladresse lautet: Art Hotel Commercianti****
Via de’ Pignattari 11, 40124 Bologna, Italia
Tel.: (+39) 051 7457511

Die Handynummer unserer terranova-Reiseleitung bekommen Sie im Brief mit den letzten Reiseunterlagen ca. 2 Wochen vor Beginn der Tour.

terranova-Büro: 069 69 30 54 (werktags: 9-18 Uhr)

ANREISE
Wir buchen die für Sie günstigste Flugverbindung nach Bologna und machen Ihnen auf Wunsch passende Flugempfehlungen für Ihren Wohnort.

Wir raten Ihnen, sich für die Fahrt zum Hotel ein Taxi zu nehmen. Der Flughafen ist 9 km vom Hotel entfernt. Ein reguläres Taxi kostet ca. zwischen EUR 20-25 für diese Strecke. Sie können auch mit der Bahn (Marconi Express ins Stadtzentrum reisen. Zum Hauptbahnhof Bologna Centrale sind es nur 8 Minuten (2-4x pro Stunde). Der Preis für ein Ticket beträgt EUR 6,00. Tickets erhalten Sie am Flughafen. Vom Bahnhof bis zum Piazza Maggiore sind es noch 7 Min mit dem Bus Linie A. Das Hotel liegt 270 Meter von der Haltestelle Piazza Maggiore entfernt.

ABREISE
Gegen 09:00 Uhr bieten Ihnen unsere Reiseleiter einen Flughafentransfer (nicht im Reisepreis enthalten) von Fiumana nach Bologna (90 km). Dieser Transfer ist gegen Aufpreis vorab buchbar:
- EUR 60,- p.P. nach Bologna (Minimum 2 Personen)

Sollten Sie zu einer früheren oder späteren Zeit abreisen wollen oder müssen, dann können wir Ihnen vorab einen Flughafentransfer buchen (Kosten abhängig von der Personenanzahl. Die Preise gelten ab mindestens 2 Personen!).

Stand: November 2022 - Änderungen bleiben vorbehalten
_______________________________________________________________

VOR- ODER ANSCHLUSSREISEN

Es lohnt sich, die Radwanderreise durch eine Vor- oder Anschlussübernachtung zu verlängern. Dies gilt sowohl für einen Aufenthalt in Bologna oder im Borgo Condé Wine Resort in Fiumana.

BOLOGNA Um Bolognas Altstadt in Ruhe genießen zu können, sollten Sie schon einen Tag früher anreisen. Gemütliche Cafés an schönen Plätzen laden zum Verweilen ein. Unser Hotel Art Commerciant ist sehr komfortabel und nur wenige Schritte von der Piazza Maggiore entfernt gelegen.
_______________________________________________________________

WEITERE HINWEISE

terranova Begleitbus
Unsere Mercedes-Begleitbusse sind fahrende Stützpunkte, auf die stets Verlass ist. Ohne sie wäre keine unserer Reisen möglich. Ohne sie gäbe es auch keine Fahrrad-Transport-Anhänger. Auch die Reparatur eines Rades ist mit ihrer Hilfe leicht zu bewältigen: Das defekte Rad wird erst einmal gegen ein Ersatzrad ausgetauscht und auf den Anhänger verladen. Für manchen steht eine weitere Hilfe durch den Begleitbus im Vordergrund: Die Möglichkeit, statt mit dem Rad auch einmal im Bus mitfahren zu können. Auch diesen Wunsch erfüllen wir Ihnen wann immer möglich. Als wichtige Voraussetzung dazu verfügt terranova nämlich über die vom Gesetz hierfür vorgeschriebene, amtliche Konzession zur Personenbeförderung. Welch schönes Gefühl, morgens seinen Koffer nur vor die Zimmertüre zu stellen und dabei sicher sein zu können, dass man ihn im nächsten Hotelzimmer wieder vorfindet. Während Sie mit dem Rad unterwegs sind, sorgen der Bus und Ihre Reiseleiter auch für diesen Service.

Die richtige Kleidung
Sie reisen in den Süden Europas, aber dennoch empfehlen wir Ihnen die Mitnahme einer Windjacke, die Sie im Notfall auch vor Regen schützt. Auch eine warme Jacke sollten Sie in Ihrem Reisegepäck mitführen. Tagsüber ist das Klima meist angenehm warm. Abends kann es in den Bergen aber merklich kühler werden. Manchmal kommt in den Bergen stark auffrischender Wind auf. Gelegentlich kommt der warme Scirocco Wind aus Nordafrika. Er bläst konstant aus Süden und bringt manchmal auch Feuchtigkeit mit sich. Neben Kleidung für die Abendessen und Radkleidung sollte auch Badekleidung in Ihrem Gepäck nicht fehlen.

Telefon
Vorwahl nach Italien für Gespräche aus Deutschland: 0039. Die „0“ der Ortsvorwahl muss immer mit gewählt werden. Auch bei Inlandsgesprächen muss die Ortsvorwahl gewählt werden. Vorwahl nach Deutschland für Gespräche aus Italien: 0049. Die Mobilfunknetze sind sehr gut ausgebaut.

Frühstück und Essen in Italien
Das traditionelle Frühstück der meisten Italiener besteht noch immer klassisch aus “Caffè” und “Brioche”, auch wenn die „kontinentale“ Frühstückskultur auch dort immer mehr Anhänger findet. Unsere Partnerhotels servieren reichhaltige Buffets von süß bis herzhaft. Zum guten Essen in Italien gehören mehrere Gänge, zum Teil mit vorzüglichen ‚Antipasti‘, ‚Pasta‘, ‚Risotto‘ oder anderen Köstlichkeiten, die schon fast eine Mahlzeit für sich sind. Bitte bereiten Sie sich deshalb darauf vor, dass Sie auf unserer Reise in die Südtoskana kaum abnehmen können. Falls Sie es gewohnt sind, zu Hause ein frühes Abendessen einzunehmen, müssen Sie sich auf italienische Essenszeiten umstellen. Kein Bewohner der Toskana wird normalerweise vor 21:00 Uhr zu Tisch gehen. Mittlerweile sind die Restaurants auch auf nicht südländische Gewohnheiten eingestellt und wo immer möglich, beginnt auf unserer Reise das Abendessen bereits um 20:00 Uhr.

Nebenkosten
Die Kosten für das Mittagessen - ob in einem typischen Lokal oder für Picknicks - sind, im Vergleich zu den europäischen Nachbarn, höher als gewohnt. Die geschmackliche Vielfalt ist es allerdings wert! Aufschnitt- und Käsespezialitäten sind zum Teil zwar teurer als bei uns, allerdings auch geschmackliche Höhepunkte. So können sich die Kosten für Picknicks zwischen 12,- und 16,- Euro pro Person und Picknick bewegen. Für ein Mittagessen mit Antipasti und Nudelgang in einem typischen Lokal muss man (incl. Getränke, Café) mit 20,- bis 25,- Euro pro Person rechnen.

Devisen und Reisekasse
Italien gehört zu den Ländern, in denen der Euro als Landeswährung gilt. Der Zahlungsverkehr verläuft daher so problemlos wie bei uns. An allen Bankautomaten können Sie mit Ihrer Bank- oder EC-Karte und Geheimnummer Geld abheben. Alle Hotels und Restaurants akzeptieren eine Kreditkarte. Generell raten wir deshalb - wie in anderen Regionen der Welt auch - dringend von der Mitnahme größerer Summen Bargeld ab. Tragen Sie Bargeld am besten in einem Brustbeutel oder Gürtel mit sich.

Einreise
Bürger der Bundesrepublik Deutschland benötigen nur einen gültigen Reisepass oder Personalausweis, der bei Ein- und Ausreise noch gültig sein muss.

Die Mindestteilnehmerzahl dieser Italien Radreise beträgt 8 Personen.

_______________________________________________________________

LITERATUR ZUR REISE

terranova Empfehlungen
Hier eine kleine Auswahl an Büchern, die wir zur Vorbereitung oder “Nachlese” empfehlen:

MARCO POLO Reiseführer Emilia-Romagna, Bologna, Parma, Ravenna: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App Taschenbuch – 3. November 2022
von Bettina Dürr (Autor), Sabine Oberpriller (Autor). Kompakter Reiseführer. Alles auf einen Blick: Alle Highlight-Karten und Stadtpläne wurden komplett überarbeitet.
ISBN: 978-3-8297-4949-7

DuMont Reise-Taschenbuch Emilia-Romagna: Reiseführer plus Reisekarte.
Mit individuellen Autorentipps und vielen Touren. Taschenbuch – 30. September 2019
von Annette Krus-Bonazza (Autor). Übersichtliche Gliederung in einzelne Regionen mit ihren Orten und Landschaften. Brochiert, 312 Seiten.
ISBN: 978-3616020280

DuMont Kunst-Reiseführer: „Emilia Romagna”
von Goez, Werner (Autor). - 4. Auflage, 1997. Ein sehr ausführlicher Reiseführer für Gäste mit einem vertieften Interesse an der Reiseregion. Detaillierte Schilderungen der Orte und ihrer Sehenswürdigkeiten unter besonderer Berücksichtigung von Kunst, Kultur und Landeskunde. Broschiert, 436 Seiten. 
ISBN: 9783770119721
_____________________________________________________________

 

TERRANOVA LEISTUNGEN

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück in sehr guten Hotels mit besonderen Qualitätsmerkmalen
  • 7 mehrgängige Abendessen
  • Alle Eintritte und Führungen laut Programm
  • Stadtführungen in Bologna, Ferrara und Ravenna
  • Verköstigung von Acieto Balsamico und Parmigiano
  • Eintritt in die romanische Abtei Pomposa
  • terranova-Reiseleitung auf dem Rad
  • E-Bike mit 8 Gang Rücktritt oder Freilauf
  • umfassender Service: Begleitbus, Mitfahrgelegenheit und Gepäcktransport
  • Alle Transfers gemäß Programm
  • CO2 Kompensation in der Reiseregion (Ohne An- und Abreise)
    Erfahren sie mehr: terranova Klimaschutz

UND NOCH ZUSÄTZLICH INKLUSIVE

  • Der Service für Picknickbuffets und Getränkepausen (nur Kostenumlage des Einkaufs)
  • Eine ausgewählte Weinprobe
  • Mineralwasser auf den Radausflügen

 

Unterkünfte Emilia Romagna

Details
  • pro Person im Doppelzimmer
    2465 €
  • pro Person im Einzelzimmer
    2865 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Flug an/ab Bologna ab:
    270 €
  • Vorübernachtung in Bologna ab:
    120 €
  • Optionale CO² Kompensation:
    14 €
  • Vorübernachtung im EZ in Bologna ab:
    195 €
  • Leihhelm
    10 €
  • ABREISE-TRANSFER Borgo Condé Wine Resort - Flughafen Bologna
    60 €

Unterkünfte Emilia Romagna

Art Hotel Commercianti Bologna Lage an KathedraleArt Hotel Commercianti ZimmerbeispielFrühstücksbuffet Art Hotel CommerciantiHotel de Prati in FerraraHotel Rural Cannevie im Naturpark Po-DeltaHotel Palazzo Galetti Abbioso in RavennaHotel Palazzo Galetti Abbioso in RavennaBorgo Condé Wein Resort HaupthausBorgo Condé Wein Resort SuitebeispielBorgo Condé Wein Resort Suite

 Die Hotels dieser Reise sind schöne Auslese der Besten der Region mit hervorragender Lage - entweder im Zentrum historischer Ort oder ruhig und idyllisch auf dem Lande:

Bologna: Art Hotel Commercianti****
Ein Boutique-Hotel im Herzen dieser mittelalterlichen Stadt und zwar im Gebäude, in dem sich im 12. Jahrhundert das Rathaus der Stadt befand. Das Hotel wurde vor Kurzem renoviert, aber aller herausragenden Eigenschaften des ursprünglichen Gebäudes sind erhalten geblieben: Gewölbedecken, Holzbalken, elegante Balkone mit Blick auf die gotischen Fenster der beeindruckenden Basilika San Petronio. Dieses 4-Sterne-Hotel liegt in einem ruhigen Fußgängergebiet und genießt eine bevorzugte Lage, da es unweit der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Archiginnasio, Palazzo de Podestà, Neptunbrunnen, der beiden Türme wie auch der berühmtesten Einkaufsstraßen und der besten Restaurants liegt. 1 Übernachtung

Ferrara: Hotel de Prati***
Im ruhigen Teil der Altstadt von Ferrara. Das Hotel De Prati begrüßt Sie im Stadtzentrum von Ferrara in 2 Gehminuten Entfernung vom Opernhaus. Nach 400 m gelangen Sie zum Museum Palazzo dei Diamanti. In der in einem historischen Gasthaus untergebrachten familiengeführten Unterkunft haben im frühen 20. Jahrhundert schon Schriftsteller, Maler und Schauspieler übernachtet. Heute beherbergt das Hotel häufig Ausstellungen regionaler Künstler. Freuen Sie sich auf klimatisierte Zimmer mit kostenfreiem WLAN und Sat-TV.
1 Übernachtung

Po-Delta: Hotel Canneviè ***
Familiengeführtes Landhotel mit Restaurant in ruhiger Lage inmitten der herrlichen Natur der Mündung des Po.1 Übernachtung

Ravenna: Hotel Palazzo Galetti Abbioso***S
Im ruhigen Bereich der Altstadt. Von hier kann man zu Fuß die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt erreichen. Dieser ehemalige Adelssitz mit seiner Architektur des 18. Jahrhunderts bietet eine Mischung aus historischem Ambiente und modernem minimalistischem Dekor. Die Unterkunft mit einer Kapelle und bemalten Decken aus dem 19. Jahrhundert verfügt über moderne Einrichtungen wie einen Fitnessbereich. Freuen Sie sich auf elegante Zimmer mit kostenfreiem WLAN, Klimaanlage und Sat-TV. 1 Übernachtung

Faenza: Hotel Vittoria ****
Jugendstil Hotel in einem ehemalige Adelssitz des 19. Jahrhunderts. 1 Übernachtung

Fiumana: Borgo Condé Wine Resort****
Das Borgo Condé Wine Resort ist ein Luxushotel in der Emilia-Romagna, dass seine Gäste mit hochwertigsten Unterkünften erwartet. Jede Suite ist ein kleines und in seiner Einzigartigkeit unnachahmliches Meisterwerk, das viele in der Umgebung ansässige Handwerker und Künstler mit gewissenhafter Arbeit, maßgefertigten Möbeln und einzigartigen Kunstwerken gemütlich und exklusiv eingerichtet haben. Aus ihren großen Panoramafenstern, von Terrassen und Privatgärten bieten alle einen herrlichen Blick auf die Weingärten und sanften Hügel. 2 Übernachtungen

  

  

Wir machen Reisen ganz persönlich:

terranova Reisen sind etwas Besonderes. Sie sind nicht “das Übliche von der Stange”. Wir von terranova haben jedes Detail erkundet, geprüft und erfahren.

Bevor eine Reise in unserem Programm erscheint, haben wir vor Ort alle Elemente auf ihre Eignung geprüft. Erst wenn sie auch unseren eigenen Maßstäben entsprechen, bieten wir eine Reise an. Dabei haben wir stets auch das Niveau unserer Gäste vor Augen. Deshalb haben wir zu jeder dieser Reisen ein persönliches Verhältnis. Das werden Sie oft erst dann erkennen und schätzen lernen, wenn Sie mit uns unterwegs sind. Diese persönlichen Beziehungen zu unseren Reisen sind unsere Handschrift. Das macht den “inneren Wert” einer Reise aus, den Sie bei terranova Reisen immer voraussetzen dürfen.

Oft werden wir gefragt, welche wohl unsere „liebste Reise“ sei. Dabei geht es uns wie Eltern, die man danach fragt, welches Kind sie am meisten lieben.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin für diese Reise:

 

Sie haben Fragen zu dieser Reise?
Wir sind für Sie da: +49 69 - 69 30 54
Frauke@terranova-touristik.de

terranova Touristik
Martin-May-Str. 7
60594 Frankfurt a. M.