Mo.-Fr. 09 – 18:00 & Sa. 09 - 13:00 Uhr
+49 (0)69 - 69 30 54

REISESUCHE

 
 

Douro | Portugal | Geführte Radreise - 7 Tage

Fahrrad Reise
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 2195 € pro Person

GENUSS- UND WEINRADREISE

Dies ist eine Genussreise für alle Sinne! Sie besuchen berühmte Weingüter, kosten edle Weine in einer der ältesten Weinregionen der Welt und wohnen in Hotels in herrlicher Lage! Die Reise beginnt in der Weltkulturerbestadt Porto, die dem Portwein ihren Namen gab. Ihre Radroute führt Sie durch die malerisch schöne Weinkulturlandschaft des Douro-Tals entlang der steil terrassierten Hänge.

Nach dem Auftakt in Porto werden Sie auf dieser Radreise das reizvolle Hinterland der Hafenmetropole kennenlernen - das Douro-Flusstal mit seiner jahrhundertealten Weinkultur. Es zählt - wie Porto selbst - zum Welterbe der UNESCO!

Die Radroute führt durch eine spektakuläre Landschaft, mit den bewaldeten Hügelketten der Serras und steil terrassierten Uferhängen. Prägend für diese Region ist die Kunst des Weinanbaus. Deshalb bilden der Wein und - passend dazu - vielfältige kulinarische Genüsse einen Schwerpunkt auf dieser Reise. Hier und da thronen große, herrschaftliche “Quintas” (Herrenhäuser) auf halber Höhe in den Weinbergen (in einem dieser „Quintas“ sind Sie für eine Nacht als Gast); Zypressen- und Olivenbäume säumen die Wege durch die Weingüter. Im Norden ragt die Serra do Marao empor, im Süden die Serra de Montemouro.

_________________________________________________________________

REISEVERLAUF

1. TAG: ANREISE NACH PORTO - WELTHAUPTSTADT DES PORTWEINS

Individuelle Anreise nach Porto. Der Flughafen liegt ca. 18 km nördlich des Zentrums von Porto. Wir bitten Sie, einen Flug zu buchen, der möglichst nicht später als 16:00 Uhr ankommt. Um 17:00 Uhr begrüßt Sie Ihre Reiseleitung im  Hotel "Vincci Ponte de Ferro" inmitten des Portweinviertels am südlichen Ufer des Douros.  

Porto war schon in der Römerzeit eine Metropole. Der günstigen Lage an der Mündung des Douros in den Atlantik verdankt sie ihre Bedeutung als wichtiger Handelshafen und erfreut uns heute durch den malerischen Anblick der bunten, übereinander geschachtelten Häuser an den steilen Uferhängen. Am Ende eines geführten Stadtrundganges durch das historische Zentrum überqueren Sie die Eiffel-Brücke Ponte Dom Luis I., einem Wahrzeichen der Stadt und gelangen wieder hinüber zum Stadtviertel Vila Nova de Gaia mit seinen Portwein-Kellereien und den vor Anker liegenden, weinfassbeladenen Museumsschiffen.
Die Bodegas der traditionellen Weinhersteller sind wahre “Kathedralen des Weins”. Hier im Viertel der Weinbarone kehren Sie in eine Kellerei ein, um im stilvollen Ambiente “Port” zu verkosten und anschließend zu Abend zu essen. Übernachtung im 4-Sterne-Haus Vincci Ponte de Ferro****, Porto.

2. TAG: ATLANTIKKÜSTE & CITY TOUR PORTO - RAD: 43km, leichte Etappe

Direkt am Ufer des Douros starten Sie mit den Rädern und fahren hinaus aus der Stadt Richtung Atlantikufer. Immer am Ufer und endlosen Sandstränden entlang radeln Sie bis zum Badeort Furadouro. Die Strecke führt durch durch Pinienwälder und an Dünenlandschaften vorbei. Immer wieder führt die Radroute direkt am Meer und an den Stränden entlang. Viele Badeorte säumen den Weg nach Furadouro. Nach einer Café-Pause am herrlichen Strand des Badeortes werden Sie in ca. 45 min mit dem Bus zurück  nach Porto gefahren (40 km). Am Nachmittag erwartet Sie unsere portugiesische Stadtführerin und führt Sie durch die Metropole am Douro mit ihren monumentalen Brücken und der prächtigen Altstadt, die Weltkulturerbe ist! Porto ist uralt und war schon in der Römerzeit eine Metropole. Der günstigen Lage an der Mündung des Douro in den Atlantik verdankt sie ihre Bedeutung als wichtiger Handelshafen und erfreut uns heute durch den malerischen Anblick der bunten, übereinander geschachtelten Häuser an den steilen Uferhängen. Der Abend steht Ihnen heute zur freien Verfügung. 2. Nacht im Vincci Ponte de Ferro****, Porto.

3. TAG: INS DOUROTAL UND ZUM WALLFAHRTSORT LAMEGO - RAD: 31 km + 20 km, leichte Etappen

Nach dem Frühstück verlassen Sie den Großraum Porto und ein Bus bringt Sie tief hinein in das malerische Dourotal mit seinen steil terrassierten Uferhängen (110 km). Im gebirgigen Hinterland des Flusses starten Sie die erste Radetappe in einem kleinen Weiler.
Die Strecke hinab ans Douroufer verläuft gemächlich und hauptsächlich bergab. Nur auf den ersten 10 km geht es zunächst etwas auf und ab. Auf der zweiten Hälfte der Radetappe öffnet sich Ihnen ein weiter Blick in das sich windende Flusstal und lässt Sie sicherlich oft zur Kamera greifen. ach einer Mittagspause am Flussufer in Régua können Sie den Rest des Tages in Ihrem 4-Sterne-Hotel mit Blick auf Stadt und Douro verbringen oder Ihren Reiseleitern auf einen weiteren Ausflug folgen:

Nach einer Mittagspause werden Sie hoch zum berühmten Wallfahrtsort Lamego südlich des Douros gefahren (18 km). Lamego wurde schon im 7. Jh. zum Bischofssitz erhoben und erlebte im 18. Jh. eine Blütezeit, als der Weinhandel in Schwung kam. Auf einem Hügel am Rande der Stadt führt eine monumentale, barocke Doppeltreppe hoch zu der Kirche “Nossa Senhora dos Remédios”, die der Jungfrau Maria gewidmet ist und viele Pilger und Wallfahrer anzieht. Die Aussicht von hier oben auf die Stadt und das dahinter liegende Douro-Tal ist grandios! Hier oben starten wir die Radetappe durch die Altstadt von Lamego und zurück zum Flussufer auf einer herrlichen Panoramastrecke nach Peso da Régua.

Im modernen 4-Sterne-Hotel Vila Gale Collection Douro**** sind Sie 2 Nächte zu Gast. Abendessen im Hotelrestaurant mit Blick auf die Stadt und den Fluss.

4. TAG: BAHNFAHRT UND MIRAOUDRO - RAD: 39 km, mittlere Etappe

Am Vormittag steigen Sie zunächst in einen Zug, der Sie flussaufwärts in das obere Dourotal führt. Die Trasse verläuft sehr dicht entlang des steilen Flussufers führt durch zahlreiche Tunnel und über Viadukte. An einem herrlichen Miradouro (Aussichtspunkt) hoch über dem Fluss starten wir unsere heutige Radtour. Die Radstrecke am Nachmittag führt zunächst auf und ab und dann durch liebliche Weinterrassen zurück an das Flussufer in Pinhão - die letzten 20 km fast nur bergab! Der winzige Ort liegt sehr malerisch an der Mündung des Rio Pinhão. Sehenswert ist der kleine Bahnhof, der herrlich mit blauen „Azulejos“ geschmückt ist. 

Am Abend führen wir Sie in ein kleines Lokal zum Abendessen auf der anderen Flussseite.  Dort sind zahlreiche Restaurants und Weinbars in den alten Lagerhallen des Bahnhofs entstanden. 2. Übernachtung im Hotel Vila Gale Collection Douro**** / Régua.

5. TAG: VOM NATURPARK MARAO NACH AMARANTE - RAD: 38 km, leichte Etappe

Ab Peso da Régua befinden wir uns im Anbaugebiet des “Vinho verde”. Hier fließt der Douro durch ein liebliches Tal, das mit kleinen Wein-, Obst- und Gemüsegärten besprenkelt ist. Die Weingüter produzieren keinen Port sondern Vinho Verde oder Ribeiro do Douro. Während die Weinstöcke niedrig gehalten werden, schießen die Kirschbäume in den Himmel. Der Tag beginnt mit einem Bustransfer hoch in die Berge der Serra do Marão. Der Radstart liegt inmitten eines Naturparks, der uns dramatische Ausblicke bietet: Schroffe Granitfelsen wechseln sich ab mit grün bewaldeten Hängen. Hauptsächlich wachsen Pinien, aber auch viele einheimische Laubbaumarten (Eichen, Haselnussbäume etc.) sind im Naturpark beheimatet und bieten zahlreichen Säugetieren und Vogelarten einen Lebensraum. Sogar Wölfe werden ab und zu gesichtet.

Die Route führt hinab in das Flusstal des Tãmega, einem Nebenfluss des Douros, zum charmanten Städtchen Amarante. Nach einem Spaziergang durch das charmante Städtchen mit vielen hübschen Gebäuden im Barock- und Renaissance-Stil bringt Sie ein kurzer Transfer zum Landgut „Quinta das Escomoeiras“: hier verbringen Sie zwei Nächte in einer verwunschenen, grünen Landschaft am Ufer des Flusses Tâmega. Abendessen auf dem Gut. 1. Übernachtung in der Quinta das Escomoeiras bei Amarante.

6. TAG: DURCH DIE VINHO VERDE WEINREGION - RAD: 40 km, leichte Etappe

Ein kurzer Bustransfer flussaufwärts bringt Sie nach dem Frühstück an den Startpunkt unserer letzten Radstrecke auf dieser Reise. Auf einer ehemaligen Bahntrasse, die zu einem idealen Radweg umgebaut wurde, radeln Sie fast mühelos flussabwärts durch das liebliche Flusstal des Tãmega und durch das Vinho Verde-Weingebiet. Diese Bahnlinie galt vor hundert Jahren als eine der schwierigsten Strecken in Portugal, und man benötigte 40 Jahre für die Fertigstellung! Zum Abschlussabend führen wir Sie in ein typisches, traditionelles Restaurant in Amarante. 2. Übernachtung Quinta das Escomoeiras bei Amarante.

7. TAG: RÜCKKEHR NACH PORTO UND ADEUS PORTUGAL!

Nach dem Frühstück endet Ihre Douro-Reise und die Reiseleitung bietet Ihnen einen kostenlosen Transfer zum Flughafen und/oder in die Innenstadt (zu einem Verlängerungshotel) an.
Der Bustransfer findet einmalig am Vormittag ab 9:00 Uhr statt (ca. 70 km / 50 min). Sollten Sie zu einer anderen Uhrzeit aus Amarante abreisen wollen, dann organisiert unsere Reiseleitung Ihnen auf Wunsch ein Taxi/Minibus (diese Kosten sind nicht im Reisepreis enthalten: ca. EUR 100 pro Taxi). Bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid, falls wir einen zusätzlichen Transfer für Sie organisieren sollen!

 

Programmänderungen vorbehalten!

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

_________________________________________________________________

ROUTENBEURTEILUNG: Die Gesamtstrecke per Rad und zu Fuß beträgt 191 bzw. 211 km. Obwohl der Norden Portugals sehr gebirgig ist, sind unsere Strecken nicht besonders anstrengend, da wir oft oberhalb der Flusstäler mit dem Rad starten und viel mehr bergab als bergauf fahren. Dennoch ist die Region natürlich hügelig und für Gelegenheitsradler empfehlen wir deshalb ein E-Bike. Meist fahren Sie auf kleinen, verkehrsarmen Landsträßchen. Lediglich am 4. Tag müssen Sie mit mehr Autoverkehr rechnen.

Weitere Informationen zum Anforderungsprofil unserer Reisen finden Sie hier.
_________________________________________________________________

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren:

_________________________________________________________________

AN- UND ABREISE / TREFFPUNKT

Individuelle Anreise nach Porto. Um 17:00 Uhr werden Sie von unserer Reiseleitung an der Rezeption Ihres ersten Hotels in Porto empfangen. Nach einer kurzen Begrüßung beginnt die Reise mit einem Spaziergang in das Viertel der Portweinbodegas, wo Sie in einer Weinkellerei einkehren und vom berühmten „Port“ kosten könnene und zu Abend essen.

Damit Sie rechtzeitig zur Begrüßung im Hotel sein können, bitten wir Sie, einen Flug zu buchen, der nicht später als 16 Uhr ankommt! Der Direktflug ab Frankfurt erreicht Porto z.B. bereits um 15:35 Uhr.

Die Handynummer unserer terranova-Reiseleitung bekommen Sie im Brief mit den letzten Reiseunterlagen ca. 2 Wochen vor der Beginn der Tour.

Anreise mit dem Flugzeug

Wir empfehlen Ihnen folgende Flugverbindung mit LUFTHANSA/ TAP:
Frankfurt ab 09:30 Uhr
Porto an 11:10 Uhr*
oder Frankfurt ab 13:55 Uhr
Porto an 15:35 Uhr*
München ab 08:25 Uhr
Porto an 10:20 Uhr*

Über weitere Verbindungen und innerdeutsche Zubringerflüge informieren wir Sie auf Anfrage gerne.

Die Taxifahrt vom Flughafen zum Hotel ist nicht im Reisepreis inkludiert. Der Flughafen liegt 18 km nördlich des Zentrums von Porto.
Wir empfehlen Ihnen ein Taxi zu nehmen. Die Entfernung zum Hotel beträgt ca. 20 km und die Fahrtzeit - je nach Verkehrsfluss - zwischen 30-40 Minuten. Preis: EUR 35-40.
Die Metro (Linie E (lila)) verbindet alle 20 min den Flughafen mit dem Zentrum von Porto (26 min bis zur Metrostation Trinidade, wo man Umsteigen muss Richtung Bahnhof Sao Bento. Von diesem Bahnhof im Zentrum der Altstadt sind es noch ca. 1 km bis zum Hotel. Zusätzlich gibt es mehrere Buslinien, die sehr günstig vom Flughafen ins Zentrum fahren.
Bitte buchen Sie Ihren Flug so, dass Sie nicht später als 16:00 Uhr am Flughafen Porto ankommen. Sonst laufen Sie Gefahr, dass Sie zu spät zum Treffpunkt im Hotel ankommen (17:00) und nicht an der Panoramarundfahrt teilnehmen können.

Abreise mit dem Flugzeug

Amarante, der letzte Übernachtungsort der Reise, liegt 70km (ca. 50 min Fahrzeit) von Porto entfernt. Der kostenlose terranova-Transfer nach Porto (zum Flughafen und in die Innenstadt) findet i.d.R. um 8:30/9:00 Uhr statt (abhängig von den genauen Rückflugzeiten der Teilnehmer). Sollten Sie früher oder später abreisen wollen, dann können wir Ihnen ein Taxi für ca. EUR 100,- vor Ort organisieren. Bitte teilen Sie uns bis spätestens 2 Wochen vor Beginn der Reise mit, ob Sie einen späteren Transfer benötigen bzw. wünschen!

Passend zum Flughafentransfer sind folgende Flugverbindungen (u.a.)
mit LUFTHANSA / TAP:

Porto ab 12:10 Uhr
Frankfurt an 15:50 Uhr*

* Flugzeitenänderungen möglich!

Zahlreiche Anschlussflüge zu anderen deutschen Flughäfen können mit dieser Flugverbindung noch erreicht werden. Weitere Verbindungsmöglichkeiten teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Stand: November 2022 - Änderungen vorbehalten.

_________________________________________________________________

ANSCHLUSSAUFENTHALT in Porto

Ein verlängerter Aufenthalt in Porto ist überaus empfehlenswert. Die Stadt bietet eine Fülle von Möglichkeiten auch mehrere Tage mit interessantem Programm zu füllen.

Für einen zusätzlichen Aufenthalt vor oder nach der Reise können wir Ihnen unser Hotel Vincci Ponte de Ferro**** empfehlen. Es liegt nahe am südlichen Flussufer inmitten des Portweinviertels der Stadt.

_________________________________________________________________

WEITERE HINWEISE

terranova Begleitbus Unsere Mercedes-Begleitbusse sind fahrende Stützpunkte, auf die stets Verlass ist. Ohne sie wäre keine unserer Reisen möglich. Ohne sie gäbe es auch keine Fahrrad-Transport-Anhänger. Auch die Reparatur eines Rades ist mit ihrer Hilfe leicht zu bewältigen: Das defekte Rad wird erst einmal gegen ein Ersatzrad ausgetauscht und auf den Anhänger verladen. Für manchen steht eine weitere Hilfe durch den Begleitbus im Vordergrund: Die Möglichkeit, statt mit dem Rad auch einmal im Bus mitfahren zu können. Auch diesen Wunsch erfüllen wir Ihnen wann immer möglich. Als wichtige Voraussetzung dazu verfügt terranova nämlich über die vom Gesetz hierfür vorgeschriebene, amtliche Konzession zur Personenbeförderung. Welch' schönes Gefühl, morgens seinen Koffer nur vor die Zimmertüre zu stellen und dabei sicher sein zu können, dass man ihn im nächsten Hotelzimmer wieder vorfindet. Während Sie mit dem Rad unterwegs sind, sorgen der Bus und Ihre Reiseleiter auch für diesen Service.

Die richtige Kleidung Wir reisen durch eine Klimaregion zwischen Gebirge und Meer, wo das Wetter sehr wechselhaft sein kann! Im Bergland kann es oft noch recht kühl sein. Temperaturschwankungen zwischen morgens und abends sind die Regel. Sie brauchen also Kleidung für heiße und unbeständig/kühle Witterung. Ohne warme Jacke / Pullover und ohne Regenschutz sollten Sie nicht reisen! Wetterumschwünge und Schlechtwetterperioden sind in Nordportugal im Frühjahr und Herbst nicht ungewöhnlich!

Telefon Die Vorwahl für Portugal ist die 00351. Deutsche Anschlüsse sind von Portugal aus mit der 0049 zu erreichen. Die Mobilfunknetze sind sehr gut ausgebaut.

Einreise Für die Einreise nach Portugal benötigen EU-Bürger lediglich einen gültigen Personalausweis. Portugal ist ein EU-Mitglied.

Devisen und Reisekasse Portugal gehört zu den Ländern, in denen der Euro als Landeswährung gilt. Der Zahlungsverkehr verläuft daher so problemlos wie bei uns. An allen Bankautomaten können Sie mit Ihrer Bank- oder EC-Karte und Geheimnummer Geld abheben. Alle Hotels und Restaurants akzeptieren eine Kreditkarte. Generell raten wir deshalb - wie in anderen Regionen der Welt auch - dringend von der Mitnahme größerer Summen Bargeld ab. Tragen Sie Bargeld am besten in einem Brustbeutel oder Gürtel mit sich.

_________________________________________________________________

DAS BUCH ZUR REISE

Reiseführer und -magazine, die sich ausschließlich mit Porto und dem Norden Portugals befassen, gibt es bisher leider nur sehr wenige.

Michael-Müller-Verlag: “Nordportugal”
Dieser Reiseführer aus dem Michael-Müller-Verlag ist z.Zt. der einzige aktuelle Führer (3. Auflage 2011), der sich ausschließlich Nordportugal widmet. Auf 264 Seiten gibt es eine Fülle an Informationen, Empfehlungen und Hintergründe zu Porto und Nordportugal.
Nachteil dieses Buches ist, dass es nur wenige Farbfotos enthält. ISBN: 3-89953623-1; EUR 15,90

Baedecker: “Portugal”
Der Klassiker unter den Reisebuchreihen besteht nun aus drei Teilen: Reiseführer, Karte und ein 16-seitiges Extra- Heft zum Herausnehmen. Wie gewohnt sind im Hauptteil des Buches die Reiseziele alphabetisch zum leichten Nachschlagen geordnet. Darüber hinaus gibt es aktuelle Reiseinformationen und zahlreiche Themen- Specials. 552 Seiten, 11. Auflage (September 2010). ISBN 382-9712596; EUR 25,95

Vis-à-Vis: “Portugal”
Auch dieser “visuelle” Reiseführer aus der “Vis-a-Vis”- Reihe ist ein Reisehandbuch ganz besonderer Art. Reisefreunde mit Sinn für Architektur, Literatur und Kultur sollten auf dieses prachtvolle Bändchen nicht verzichten. Kaum ein Aspekt, der nicht durch eine Fülle einzigartiger Bilder und exzellenter Texte beleuchtet wird. ISBN 3-8310-1811-1; EUR 20,95
 

 

TERRANOVA LEISTUNGEN

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer in außergewöhnlichen Hotels mit Frühstück
  • 5 mehrgängige Abendessen und 2 Mittagimbisse in ausgewählten Restaurants; davon sind 4 Mahlzeiten inclusive Weinbegleitung
  • Leihrad mit 8-Gang Rücktritt oder 24-Gang Freilauf Naben-/Kettenschaltung
  • Servicestation Begleitbus mit Gepäckbeförderung, Zustiegsmöglichkeit und technischer Betreuung
  • terranova-Reiseleitung auf dem Rad auf ausgewählten und geprüften Radrouten
  • Stadtführung Porto
  • Alle Transfers gemäß Programm
  • Alle Besichtigungen und Eintritte gemäß Programm
  • Mineralwasser auf den Radausflügen
  • CO2 Kompensation in der Reiseregion (Ohne An- und Abreise)
    Erfahren sie mehr: terranova Klimaschutz

UND NOCH ZUSÄTZLICH INKLUSIVE

  • Der Service für Picknickbuffets und Getränkepausen (nur Kostenumlage Einkauf)
  • Bahnfahrt entlang des Douro-Ufers
  • 2 Weinproben: im Dourotal & Portweinprobe in Porto

---------------------------------------------------

Mindestteilnehmerzahl: 8 Gäste

---------------------------------------------------

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sie können auch individuell die Regionen Nordportugals bereisen:

 

Hotels Nordportugal: Porto & das Dourotal

Details
  • pro Person im Doppelzimmer
    2195 €
  • pro Person im Einzelzimmer
    2725 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Elektrofahrrad (Pedelec)
    160 €
  • Leihhelm
    10 €
  • Direktflug nach Porto - ab
    300 €
  • Optionale CO² Kompensation - ca.
    19 €

Hotels Nordportugal: Porto & das Dourotal

Vincci Ponte de Ferro****Vincci Ponte de Ferro****Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****Quinta das Escomoeiras***Quinta das Escomoeiras***Quinta das Escomoeiras***

GENUSSREICH WOHNEN in Nordportugal

Porto: VIncci Ponte de Ferro****
Neues (Eröffnung 2021), stylisches 4-Sterne-Hotel mit herausragender Lage an der berühmten Brücke Dom Luis I. gegenüber der monumentalen Altstadt. 2 Übernachtungen.

Régua: Hotel Vila Galé Collection Douro****
Das moderne 4-Sterne-Hotel Vila Galé Collection Douro liegt gegenüber der Stadt Peso da Régua am Hang des Flussufers mit herrlicher Aussicht auf den Fluss, die Weinberge und das Städtchen. 38 Zimmern sind auf fünf Stockwerke verteilt und mit modernem Komfort und Stil ausgestattet. Das Restaurant „Inevitável“ ist von der regionalen Küche geprägt und besitzt eine wunderbare Panoramaterrasse oberhalb des Douros. Über den beheizten Innenpool und den Außenwhirlpool hinaus gibt es einen hoteleigenen Spa-Bereich. 2 Übernachtungen und ein Abendessen. Auf der Reise vom 18.-24. Mai sind Sie 2 Nächte in der luxuriösen Quinta Casaldronho untergebracht, dass hoch über dem Flusstal bei Regua liegt.

Amarante: Quinta das Escomoeiras***
Dieses schöne, restaurierte Landgut liegt verwunschen oberhalb des Flusses Tâmega und bietet wunderbare Ausblicke auf die umliegenden Berge und Wälder. Zur großzügigen Hotel- und Gartenanlage gehört auch ein Swimmingpool. Abendessen und 2 Übernachtungen.

 

 

 

 

 

 

Wir machen Reisen ganz persönlich:

terranova Reisen sind etwas Besonderes. Sie sind nicht “das Übliche von der Stange”. Wir von terranova haben jedes Detail erkundet, geprüft und erfahren.

Bevor eine Reise in unserem Programm erscheint, haben wir vor Ort alle Elemente auf ihre Eignung geprüft. Erst wenn sie auch unseren eigenen Maßstäben entsprechen, bieten wir eine Reise an. Dabei haben wir stets auch das Niveau unserer Gäste vor Augen. Deshalb haben wir zu jeder dieser Reisen ein persönliches Verhältnis. Das werden Sie oft erst dann erkennen und schätzen lernen, wenn Sie mit uns unterwegs sind. Diese persönlichen Beziehungen zu unseren Reisen sind unsere Handschrift. Das macht den “inneren Wert” einer Reise aus, den Sie bei terranova Reisen immer voraussetzen dürfen.

Oft werden wir gefragt, welche wohl unsere „liebste Reise“ sei. Dabei geht es uns wie Eltern, die man danach fragt, welches Kind sie am meisten lieben.

Ihr persönlicher Anprechpartner für diese Reise:


Sie haben Fragen zu dieser Reise?
Wir sind für Sie da: 069 - 69 30 54
barklage@terranova-touristik.de

terranova Zimmermann Touristik KG
Martin-May-Str. 7
60594 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69.69.30.54
Fax.:+49 69.69.34.98