Mo.-Fr. 09 – 18:00 & Sa. 09 - 13:00 Uhr
+49 (0)69 - 69 30 54

REISESUCHE

 
 

Radreise Sardinien: Radtouren in Sardinien, Radreisen für Genießer

Sardinien – kleiner Kontinent im Mittelmeer. Insel der Hirten, der Strände & des Jetsets an der Costa Smeralda. Die zweitgrößte Mittelmeerinsel überwältigt mit türkisblauem Meer, grandiosen Gebirgslandschaften und einmaligen Kulturlandschaften. Die facettenreiche Schönheit der Insel abseits der großen Straßen lockt zu einer traumhaften und unvergesslichen Radreise.

terranova Radreisen in Sardinien

Ausführliche Informationen: Radreise in Sardinien

Eine Sardinien Radreise ist von Höhepunkten überflutet. Die prächtige Südküste bietet nicht nur faszinierendes Panorama bestehend aus zauberhaften Küsten, kristallklarem Wasser und herrlichen Berglandschaften, sondern auch historische und kulturelle Bereicherungen. Im Süden kann man den prähistorischen Turmbau Su Nuraxi besichtigen. Diese Groß-Nuraghe zählt zum Weltkulturerbe! In Cagliari, Hauptstadt und zugleich größte Stadt der Insel, taucht man wie von selbst in die antike Siedlung der Phönizer. Die Radstrecken auf Sardinien verlaufen überwiegend auf kleinen ländlichen Straßen. Die meisten Radwege auf der wunderschönen Insel sind asphaltiert. Die Landschaft abseits der Küste ist wenig besiedelt und ermöglicht das freie Radeln an wunderschönen Orten vorbei.

Der Norden Sardiniens: Die Natur hat den Norden Sardiniens geradezu mit Schönheit überschüttet: ein türkisblaues Meer, goldene Strände, grandiose Gebirge, sanfte, fruchtbare Ebenen mit Reben und Ähren, Eichenwälder, Zistrosen, Myrten und Mastixbäume, deren Duft den Radler gegleitet, und darüber hinaus viele viele Stunden Sonne. Da der Norden Sardiniens sehr hügelig ist, empfehlen wir hier ausschließlich Ebikes.

Der Süden Sardiniens: Die wechselnden Herren der Insel hinterließen hier großartige Kirchen, Burgen, Mauern und Türme. Die vorgeschichtliche Kultur der Nuragher überrascht uns bis heute mit Ihren Bronzefiguren und steinernen Rundtürmen, von denen es noch tausende gibt. Die von terranova ausgearbeitete Radreise im Süden der Insel ist eine Radreise für Geniesser und lässt ausreichend Zeit für Kulturbesichtigungen und ausgiebige Pausen an den traumhaften Stränden.  

Die beste Reisezeit für eine Radreise in Sardinien: Dank des milden Klimas ist eine Sardinien Radreise das ganze Jahr über möglich. Am angenehmsten lässt es sich im Frühling um im Herbst durch Sardinien radeln. Im Frühling fängt die gesamte Insel an aufzublühen und bietet wunderschöne, aufleuchtende grüne Landschaften und bunte Blüten. Das angenehm warme Meer im Herbst dient im als frische Abkühlung für diejenigen, die lieber das sommerliche Sardinien entdecken möchten.

ANREISE Wir empfehlen eine Anreise per Flugzeug. Als Flughäfen diesen Olbia im Norden und Cagliari im Süden. Mit dem PKW kann Sardinien mit einer Fähre erreicht werden. Die schnellsten Verbindungen sind von Genua und Livorno nach nach Olbia, die Fahrtdauert beträgt ca. 10 Stunden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk