Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

Herr, öffne meine Lippen: Zu Sonnenstuhl und Lusamgärtchen

 

Fränkisches Weinland: terroir-Erkundung vom 16.08. bis 18.08.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

Unsere erfolgreichen Weinreisen der vergangen Jahre in die Pfalz, an die Mosel und nach Rheinhessen setzen wir in diesem Jahr fort mit dem besonders romantischen Weinanbaugebiet Fränkisches Weinland. Wie gewohnt wird die Reise unter fachkundiger Leitung unseres Weinexperten  Götz Drewitz durchgeführt. Es erwartet Sie eine Auswahl der besten und angesagtesten Restaurants sowie ein hochinteressantes Kultur- und Wanderprogramm zu Küche, Kunst & Keller.

Wir führen diese Reise in einer exklusiven Kleingruppe durch mit maximal nur 14 Gästen. Wegen der begrenzten Verfügbarkeit empfehlen wir eine rasche Anmeldung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder einen Anruf (Tel.: 069-693054).

Mit herzlichem Gruß aus Frankfurt am Main,
Julian Zimmermann

Geschäftsführender Gesellschafter

 

Freitag 16. August 2019: Die Reise beginnt um 14:30 Uhr im Hotel Schloss Steinburg**** hoch über der Residenzstadt Würzburg. Von hier oben genießen Sie den schönsten Blick über die Stadt und den Main – und direkt zu Ihren Füßen wächst ein Wein, den schon Goethe zu seinem Lieblingstrank auserwählte, der weltberühmte Würzburger Stein. Der nach Süden exponierte Steilhang erstreckt sich muschelförmig oberhalb der Stadt und bietet wunderbare Ausblicke. Er liegt auf einer Höhe von 210 bis 250m über NN und hat eine Hangneigung zwischen 30% bis 80%. Die Hangform, die Nähe zur Stadt, die Hangexposition sowie die Bodenstruktur sorgen für ideale kleinklimatische Bedingungen für die Traubenentwicklung und Reife. Im Weinberg können Sie sich bei einer Probe von der hohen Qualität des Weins überzeugen.

Zurück im Hotel haben Sie Zeit sich frisch zu machen, bevor Sie ein ausgezeichnetes fränkisches Menu in Steinburgs Restaurant genießen können.

Samstag 17. August 2019: Heute erkunden wir die Spitzenlagen des Steigerwalds. Wir fahren mit den Terranovabussen nach Iphofen und durchwandern die großen Lagen des Julius-Echter-Bergs. Hier wachsen elegante und feinfruchtige Weine mit einer pikanten Würze, großem Entwicklungspotenzial und hoher Lagerfähigkeit.

Folgen Sie uns anschließend zum Weingut Zehnthof in Sulzfeld. Die Weine, die Familie Luckers auf den Lagen Maustal, Sonnenberg und  Berg 1 anbaut, sind im besten Sinne „fränkisch trocken“, das heißt: ganz durchgegoren und ohne schmeckbaren Restzucker. Sie zeichnen sich durch Stoffigkeit und mineralische Würze ohne primäre Fruchtaromen aus. Konzentrierte Weine von alten Reben, die nicht für den Genuss zwischen Tür und Angel gemacht wurden. Weine, die polarisieren. Langsam vergoren, behutsam ausgebaut und nicht zu früh abgefüllt.

Der Weinguide Gault Millau urteilte 2018: „Diese Leiter geht es schnell hinauf mit den Ersten Lagen und den Großen Gewächsen, die in diesem Stadium durchaus noch den einen oder anderen Tag in deiner geöffneten Flasche vertragen. All das auf ganz leisen Sohlen. Wie die ganze Familie eben. Die Weine: wahrlich outstanding. Wo soll das enden?“    

Nach einer schmackhaften fränkischen Mittagsrast fahren wir Sie zurück nach Würzburg. Als im 2. Weltkrieg das alte Würzburg nach schrecklichen Bombenangriffen in Schutt und Asche versank, glaubte niemand daran, dass es jemals wieder aufgebaut werden könnte. Wer jetzt Würzburg besucht, kann sich nicht vorstellen, dass es nahezu vollständig zerstört war. Geschichte und Kunst haben Würzburg reich gesegnet. Die Fürstbischöfe haben es zu ihrer prachtvollen Hauptstadt gemacht, deren Glanz bis in unsere Zeit erhalten blieb. Auf der sehr interessanten Stadtführung suchen wir nach den Spuren irischer Mönche, die Franken zu einer christlichen Region machten. Noch immer huldigt ihnen die Stadt mit dem Kiliansfest. Nicht nur Tilman Riemenschneider war Bürger von Würzburg, auch Walter von der Vogelweide trug hier seine Lieder zur Laute vor.

Nach der Stadtführung lernen Sie die Stiftung Juliusspital kennen und blicken hinter die Kulissen der Weinmacher. Das Weingut zählt zu den besten Deutschlands, es liegen höchste Maßstäbe an und internationale Auszeichnungen untermauern diesen Ruf. Der Höhepunkt der Besichtigungstour ist ein Gang durch die 250m langen und mit 220 Eichenholzfässern bestückten Holzfasskeller! Im Anschluss nehmen Sie im historischen Holzfasskeller Platz und genießen die fachlich kommentierte Weinprobe.

Diesen erlebnisreichen Tag lassen wir bei einem gemütlichen Abendessen in den Weinstuben des Juliusspitals ausklingen. Mit raffinierter Zubereitung und frischen regionalen Produkten überzeugt der Küchenchef hier seine Gäste.    

Sonntag 18. August 2019: Mit dem zauberhaften Blick über Würzburg können Sie am Morgen ein Sektfrühstück im Hotel genießen. Anschließend fahren wir gemeinsam nach Veitshöchheim. Hier erleben Sie einen einzigartigen Rokokogarten. Es gibt wohl kaum einen Park, der mehr zum Lustwandeln verleitet! Mehr als 320 Figuren und Statuen beleben das große Areal. Geometrische Hecken, chinesische Pavillons und das hübsche Sommerschloss schmücken die Anlage, die schon oft mit einem “Festsaal unter freiem Himmel” verglichen wurde. Nirgendwo sonst bekommen Sie eine bessere Vorstellung von der Gartenbaukunst des Rokoko, denn dieser Park wurde fast nicht verändert.

Nach wenigen Kilometern im terranova Bus erreichen wir am späten Vormittag das Weingut von Stefan Vetter in Gambach. Eine unscheinbare Zeitungsanzeige im Januar 2010, in der ein kleines Stück Land zur Pacht angeboten wurde,  stand am Beginn des kleinen Weingutes. Erfahren Sie bei einem Spaziergang durch seine Weinberge von Stefan Vetter, welche Philosophie hinter seinen Weinen steht.

Bei einer zünftigen Winzerversper können Sie die Weinreise Revue passieren lassen, bevor wir Sie gegen 14.30 Uhr zurück zum Hotel Schloss Steinburg bringen, wo unsere Reise durch Mainfranken gegen 15.30 endet.

Weinreise Mainfranken: Aktive Terroirerkundung - Zu Sonnenstuhl und Lusamgärtchen

Unsere erfolgreichen Weinreisen der vergangen Jahre in die Pfalz, an die Mosel und nach ...
3 Tage ab 995 €
Details >