Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug
terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug
Deluxe Suite
Pullman Suite
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug
terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug
terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug
terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug
terranova Reise: Südafrika mit Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Pullmann Suite
Pullmann Suite
Pullmann Suite
Deluxe Suite
Deluxe Suite
Deluxe Suite
Deluxe Suite

Südafrika und Eswatini | Rad & Zug

19 Tage
31.03.2024 - 18.04.2024
ab 11990 €
pro Person
Beschreibung

Mit dem luxuriösen Sonderzug Rovos Rail und den von terranova sorgfältig geplanten Radausflügen lässt sich Südafrika auf einzigartige Weise entdecken! Seit seiner Gründung 1989 erlangte Rovos Rail weltweite Anerkennung für seine wahrlich erstklassigen Reiseerlebnisse. Besteigen Sie den holzvertäfelten Zug und genießen Sie die feine Küche, während sich Ihnen die Aussicht auf einige der vielseitigsten Landschaften überhaupt eröffnet. Die fein auf den Fahrplan des Sonderzuges abgestimmten Radausflüge führen Sie von den endlosen Stränden des Indischen Ozeans zu den Klippen des Atlantik, vom Tsitsikamma- Urwald zum Kap Fynbos.


REISEVERLAUF

1. TAG: ABFLUG
aus Deutschland nach Johannesburg am Abend.

2. TAG: ANKUNFT
Ankunft in Johannesburg. Ihr Reiseleiter holt Sie am Flughafen ab und begleitet Sie auf Ihrem Transfer zu Ihrem Hotel in Pretoria, wo Sie sich vom langen Flug erholen können. (A)

3. TAG: ROVOS RAIL - IHR ROLLENDER LUXUSZUG
Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, einen Halbstagesausflug nach Johannesburg zum Apartheid Museum zu unternehmen und sich das berühmte Township Soweto vom Rad aus anschauen (auf eigene Kosten). Am Nachmittag Transfer zum Privatbahnhof von Rovos Rail in Pretoria, wo Sie an Bord des Rovos Zuges willkommen geheißen werden. Nachdem Sie es sich in Ihrer Kabine gemütlich gemacht haben, genießen Sie das Abendessen an Bord des Zuges, während draussen die Landschaft des Highvelds vorbeifliegt. (FMA)

4. TAG: PANORAMAROUTE DRAKENSBERGE | 30 km - Mittlere Etappe
Nach dem Frühstück im Zug bringt Sie ein Transfer in das Goldgräberstädtchen Pilgrim’s Rest. Von Graskop aus radeln Sie entlang der Abbruchkante der Drakensberge und besichtigen den Pinnacle, eine imposante Steinsäule, sowie God’s Window, ein Aussichtspunkt mit großartigem Blick bis zum Krüger Nationalpark und Mosambik. Wir unternehmen eine kleine Wanderung in einem Stück Regenwald. Von den Bourke’s Luck Potholes, einem imposanten System von Strudelkesseln, durch das der Blyde Fluss sich seinen Weg in die Blyde Schlucht bahnt, geht es entlang einer malerischen Strecke zu einem Aussichtspunkt, von dem aus Sie eine fantastische Aussicht auf den Blyde Canyon und die typischen, runden Bergformationen der sogenannten “3 Rondavels” geniessen. Ein Transfer bringt Sie zurück zum Zug nach Nelspruit, wo Sie ihr Dinner an Bord einnehmen. (FMA)

5. TAG: KRÜGER NATIONALPARK
Nach dem Frühstück verlassen Sie den Zug in Malelane und begeben uns auf eine Safari in den berühmten Krüger Nationalpark, wo Sie mit etwas Löwen, Elefanten, Zebras, Flusspferde, Nashörner, Giraffen, Büffel, Antilopen, Wildhunde aber auch eine bunte Vogelwelt und eine vielfältige Vegetation erleben können. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück auf dem Zug, der sich nun in Richtung Swaziland in Bewegung setzt. (FMA)

6. TAG: KÖNIGREICH SWAZILAND | ca. 25 bis 30 km - Sehr leichte Etappe
Nur 17.000 qkm groß, bietet das Königreich Eswatini (ehemals Swaziland) eine Vielzahl von Landschaften und Sie erleben überall die Warmherzigkeit seiner Einwohner. Von Mpaka aus geht es nach einem kurzen Bustransfer auf einer ruhigen Landstraße mit dem Rad an zahlreichen Kraals vorbei zu einem Handwerksbetrieb, in dem zu flotter Musik die schönen Swasi Kerzen hergestellt werden. Sie radeln weiter zum Milwane Naturreservat. In diesem Wildschutzgebiet leben außer Krokodilen und Nilpferden keine gefährlichen Tiere, so dass Sie per Rad auf Safari gehen – eine beeindruckende Erfahrung! Ein Transfer bringt Sie zurück zum Zug nach Mpaka, wo Ihr Zug nach den Grenzformalitäten weiter nach Südafrika fährt. (FMA)

7. TAG: ZULULAND
Frühmorgens kommt Ihr Zug im Zululand an. Sie unternehmen einen Ganztagessafari im Umfolozi/Hluhluwe Nationalpark, weltbekannt durch sein erfolgreiches Artenschutzprogramm für Breit- und Spitzmaulnashörner. Neben den Big 5, den großen 5 (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel) ist auch das Tiefland Nyala, eine hier heimische Antilopenart, zu finden. (FMA)

8. TAG: DURBAN | 25 km - Sehr leichte Etappe
Nach dem Frühstück verlassen Sie den Zug und radeln von Durban aus an der herrlichen Beachfront entlang. Anschließend können Sie die Innenstadt mit dem indischen Gewürzmarkt erkunden. Ein Besuch des uShaka Marineworld Aquarium ist unbedingt empfehlenswert, es ist das sechstgrößte der Welt ist. Hier sind Haie und Rochen die Höhepunkte. Alternativ ist ein Besuch von Durban’s strömungs- und haifischsicheren Stränden, die zum Baden und Surfen einladen, möglich. Nachmittags steigen Sie wieder in den Zug ein, der Sie weiter Richtung Norden in die Drakensberge bringt. (FMA)

9. TAG: UKHAHLAMBA | 50 km - Mittlere Etappe
Heute verlassen Sie den Zug in Ladysmith und unternehmen einen ganztägigen Radausflug an den Ausläufern der über 3000m hohen uKhahlambra Drakensberge entlang, die zum UNESCO Weltnaturerbe zählen. Die Radstrecke führt durch hügeliges, fruchtbares Farmland und an vielen Kraals der Zulus vorbei bis vor die gigantische Kulisse des sogenannten „Amphitheaters“. Hier stürzt der Tugelafluss fast 2000 m hinunter, bevor er seine Reise zum Indischen Ozean beginnt. (FMA)

10. TAG: GOLDEN GATE HIGHLANDS | 29 km - Sehr leichte Etappe
Nach dem Mittagessen verlassen Sie den Zug und radeln durch den Golden Gate Highlands National Park mit seinen faszinierenden rot-gelben Sandsteinformationen zunächst zu einem Aussichtspunkt, von dem aus Sie mit etwas Glück die Kapgeier sehen können. Von hier aus geht es hinunter in ein Tal durch die Maluti Berge ins hübsche Städtchen Clarens. Eine kurze Fahrt bringt uns weiter nach Bethlehem, wo unser Zug auf uns wartet. (FMA)

11. TAG: BLOEMFONTEIN  
Nach der Ankunft in Bloemfontein steht heute ein Ausflug in die sechtsgrösste Stadt Südafrikas auf dem Programm. Sie besuchen das Frauendenkmal und das anglo-burische Museum. Bloemfontein ist auch die Stadt der Judikative, hier befinden sich die höchsten Berufungsgerichte des Landes. (FMA)

12. TAG: ADDO ELEPHANT NATIONALPARK
Nach dem Frühstück geht es im offenen Landrover auf Safari im Addo Elephant Nationalpark. Das drittgrößte Naturschutzgebiet Südafrikas erstreckt sich von der halbtrockenen Karoo über die Zuurberge und das Tal des Sundays Flusses bis hinunter zur Küste. Man kann Elefanten, Steppenzebras sowie verschiedene Antilopenarten sehen und mit etwas Glück auch Büffel, Spitzmaulnashörner und Löwen. Ebenso beeindruckend ist die reichhaltige Vogelwelt, inklusive dem Strauß. Unterwegs halten Sie an Aussichtspunkten und gehen auch mal mit den Rangern auf kurze Pirsch im Busch. Zum Mittagessen sind Sie wieder zurück auf dem Zug. (FMA)

13. TAG: GARDEN ROUTE | 50 - Mittlere Etappe
Ein Transfer vom Bahnhof Port Elizabeth bringt Sie nach dem Frühstück an den Anfang der Gardenroute. Auf einer ruhigen Nebenstraße geht es per Rad zunächst auf dem Küstenplateau entlang, bevor es im Tsitsikamma Nationalpark zur Mündung des Stormsriver hinabgeht. Mit etwas Glück kann man den Knysna Loerie sehen, eine einheimische Papageienart. Eine kurze Wanderung führt zu einer Hängebrücke, von wo aus Sie einen tollen Blick in die Schlucht des Flusses werfen können. Ein Transfer bringt Sie über das Lagunenstädtchen Knysna nach George, wo Sie im berühmten Fancourt Hotel unterkommen. (FMA)

14. TAG: KLEINE KAROO | 29 km - Mittlere Etappe
Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus über den Outeniqua-Pass in die Kleine Karoo. Dort besichtigen Sie eine Straußenfarm, wo Sie mehr erfahren über das Leben der Strauße und deren wirtschaftliche Bedeutung für die Region um Oudtshoorn. Anschliessend geht es per Rad durch die spektakuläre Schoemansschlucht zu den weltberühmten Cango Caves, aus Kalkstein geformte gigantische Tropfsteinhöhlen. Eine landschaftlich äusserst reizvolle Fahrt im Bus bringt Sie anschliessend nach Prince Albert Road, wo Ihr Zug schon auf Sie wartet. (FMA)

15. TAG: KAPSTADT
Am späten Nachmittag kommt Ihr Zug nach fast 4000 km durchs südliche Afrika an unserem Ziel in Kapstadt an - ein grossartiger Augenblick. Nachdem Sie sich von der liebgewonnenen Zugmannschaft verabschiedet haben, bringt uns ein Transfer ins Hotel an der Victoria & Alfred Waterfront. (FMA)

16. TAG: KAPSTADT 

Heute morgen haben Sie die Möglichkeit, das Kindergarten-Projekt “Noluthando” im Stadtteil Khayelitsha kennen. Sie bekommen einen tiefen Einblick in die Sozialstrukturen und die Herausforderungen für einen grossen Teil der Bevölkerung von Kapstadt. Bei einer Stadtrundfahrt bzw. einem Stadtrundgang zurück in der City lernen Sie die Hauptsehenswürdigkeitender Mutterstadt kennen: Paradeplatz, Burg, Stadthalle, Greenmarket Square, Parlamentgarten, Natur – und Kunsthistorisches Museum, das Malaienviertel, sowie den Kirstenbosch Gardens, einer der berühmtesten Botanischen Gärten der Welt, der im Oktober besonders schönt blüht!. Sollten Zeit und Wetterlage es zulassen, können Sie mit der Seilbahn auf das Wahrzeichen der Stadt, den Tafelberg, hinauffahren. Die Aussicht auf das 1000 m tiefer gelegene Kapstadt ist atemberaubend. Das Abendessen nehmen Sie in einem afrikanischen Restaurant ein. (FA)

17. TAG: KAP DER GUTEN HOFFNUNG | 60 km - Mittlere Etappe
Nach dem Frühstück geht es heute an der False Bay entlang zunächst zur Boulders Pinguinkolonie in Simonstown und weiter zum Kap der Guten Hoffnung. Ein schöner einstündiger Panoramaweg führt Sie zu Fuss zum Kap Punkt. Dort besteigen Sie die Räder und radeln auf der Westseite der Kap Halbinsel wieder zurück nach Kapstadt. Die Küstenstrasse über Chapman’s Peak und Hout Bay gilt zu Recht als eine der atemberaubendsten Strecken in Südafrika, nicht umsonst findet hier jährlich das populäre Cape Town Cycle Tour Radrennen mit über 35.000 Teilnehmern aus aller Welt statt. (FA)

18. TAG: ABREISE
Nach dem Frühstück bleibt noch Zeit für Einkäufe, z.B. an der berühmten V&A Waterfront, wo Sie auch einen Blick in das mittlerweile sehr bekannte MOCCA Museum des deutschen Kunstsammlers Jochen Zeitz mit zeitgenössicher, afrikanischer Kunst werfen können.
Mittags ist es Zeit, Abschied zu nehmen vom südlichen Afrika. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen Kapstadt, von wo aus die Heimreise beginnt. (F)

19. TAG: ANKUNFT IN DEUTSCHLAND


ROUTENBEURTEILUNG
Die Gesamtstrecke per Rad und zu Fuß beträgt ca. 300 km. Verkehrsreiche Abschnitte kommen auf dieser Route kaum vor. Die meisten Etappenabschnitte führen über asphaltierte Straßen. Der Streckenverlauf ist an einigen Tagen von welligem Gelände mit Steigungen geprägt. Auf dieser Reise ist das Begleitfahrzeug für alle Radler immer verfügbar. Ein Ebike kann ohne Zuschlag gemietet werden.
Weitere Informationen zum Anforderungsprofil unserer Reisen finden Sie hier.

______________________________________________________________________

WICHTIGE HINWEISE

Anreise nach Südafrika Nachtflug z.B. mit Lufthansa nach Johannesburg. Ihre Reisebegleiter treffen Sie direkt nach der Zollabfertigung am Flughafen von Johannesburg zur Weiterfahrt nach Pretoria. Flüge nach Südafrika können Sie über terranova buchen. Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot in der Economy, Premium Ecomony oder Business-Class ab Ihrem Wunschflughafen.

Reisepapiere Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen zur Einreise nach Südafrika einen gültigen Reisepass. Dieser muss min. 6 Monate über den geplanten Reisezeitraum hinaus gültig sein und soll mindestens zwei leere Seiten pro Land enthalten. Ein Personalausweis ist nicht ausreichend! Für die Verlängerungsreise Viktoria Fälle / Chobe werden alle Visaformalitäten für Simbabwe und Botswana vor Ort an der jeweiligen Grenze geregelt (Kosten: etwa 45,00 USD). Bitte informieren Sie sich kurzfristig über die aktuellen Einreisebedingungen auf der Homepage des auswärtigen Amts unter www.auswaertiges-amt.de

Reiseliteratur Ein gutes Allgemeinwerk mit fundiertem geschichtlichen Hintergrund und interessanten Beiträgen zu Spezialthemen ist der Dumont Südafrika aus der Serie Richtig Reisen. Dumont Reiseverlag.

  • Südafrika aus der Serie Reise Know How bietet viele nützliche praktische Hinweise und kurze prägnante Informationen bezüglich Flora, Fauna, Geschichte und Politik. Reise Know- How Verlag.
  • Der Vis a Vis Führer Südafrika ist grafisch sehr attraktiv aufbereitet und bietet gute Informationen in übersichtlicher Art und Weise. Dorling Kindersley Verlag.
  • The Rough Guide (Englisch) South Africa Lesotho and Swaziland bietet sehr viele Detailinformationen und praktische Tipps bezüglich der Orte, in denen wir Station machen. The Rough Guides.
  • Karte: Eine gute Übersichtskarte von Südafrika (und Nachbarländern) ist die im Maßstab 1:2 Mio. gedruckte Karte von World Cart. RV Verlag. Eine gute Quelle für weiteres Informationsmaterial ist das Südafrikanische Tourismusbüro bzw. dessen Webseite. Friedensstr. 6-10 60311 Frankfurt/M. Tel: 0800 - 11 89 118


Klima In Südafrika herrscht subtropisches (an der Ostküste) bis mediterranes, angenehmes Klima. Der Sommer beginnt im Dezember, die Tagestemperaturen liegen dann zwischen 25 und 30°C. Tagsüber kann es im Binnenland sehr heiß werden, nachts dagegen kühlt es sich deutlich ab.3 Der Winter (Mai bis August) ist sonnig und trocken (außer Kapprovinz), die Temperaturen um die 20°C. Der Unterschied zwischen Tageshöchst- und nächtlichen Tiefsttemperaturen ist zum Teil erheblich. Im hochgelegenen Binnenland kann es auch Frost geben. Südafrika ist im allgemeinen sehr trocken, die meisten Niederschläge fallen im Südwesten der Kapprovinz von Juni bis August, in den übrigen Landesteilen zwischen Dezember und Februar, meist als kurze heftige Gewitterschauer am späten Nachmittag.

Kleidung Südafrika eignet sich das ganze Jahr über als Reiseziel. Leichte Sommerkleidung aus Baumwolle oder atmungsaktivem Material ist empfehlenswert. Für die kühlen bis kalten Morgen- und Abendstunden sollten Sie sich zusätzlich warme Sachen und winddichte Jacken mitnehmen. Für die Radtouren, Wanderungen und Safaris sollten Sie festes Schuhwerk und praktische Kleidung in gedeckten Farben einpacken. Nicht vergessen sollten Sie Sonnenbrille, Sonnencreme, Kopfbedeckung, Insektenschutz, Fernglas und Taschenlampe. Es gibt an Bord des Zuges keine Kleidervorschriften, legere Freizeitkleidung ist absolut ausreichend und aufwendige Abendgarderobe dürfen Sie zu Hause lassen! An Bord gibt es während der gesamten Zugreise einen Wäsche-Service. Bitte denken Sie an warme Kleidung für kältere Tage.


 GESUNDHEIT

Impfschutz Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich. Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A und Typhus, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B und Tollwut empfohlen.2

Malaria Weil es keinen 100%-igen medikamentösen Schutz gegen die Stiche der Anophelesmücken gibt, die besonders abends und morgens Malaria übertragen können, kommt einfachen Schutzmaßnahmen eine besondere Bedeutung zu: Mückenschutz, Bekleidung, Moskitonetze (s. u. „Insektenschutz“). Gute Lodges und Hotels in betroffenen Gebieten sind in der Regel mit Moskitonetzen ausgestattet. Bei der ärztlichen Verordnung einer Prophylaxe muss das geeignete Antimalariamittel oder die oft notwendige Kombination mehrerer Präparate kritisch gegenüber den Nebenwirkungen betrachtet werden. Empfohlen für Südafrika wird derzeit das Medikament Malarone®. Wenn ein Risikogebiet nur kurzfristig aufgesucht wird und die persönlichen Schutzmaßnahmen beachtet werden, können Präparate wie z.B. Malarone® ggf. zur "Stand-By" Therapie mitgenommen werden. Diese Selbstbehandlung, insbesondere bei unklarem Fieber, macht jedoch eine baldige ärztliche Kontrolluntersuchung erforderlich. Bitte konsultieren Sie hierzu vor Abreise unbedingt Ihren Arzt.

Insektenschutz Schon einfache Maßnahmen können vor Insekten schützen. Besonders abends hilft ausreichend Insektenschutzmittel, vor einem Insektenstich zu schützen. Es empfiehlt sich sowohl tagsüber als als auch nachts helle, lange Kleidung, feste Schuhe und Strümpfe zu tragen. Während der Nacht können Moskitonetze benutzt werden und Ventilatoren bzw. Klimaanlagen angestellt werden. Ein von zu Hause mitgebrachter Mückenschutz aus der Steckdose kann auch Stichen vorbeugen.

Gesundheitsversorgung Die medizinische Versorgung ist in Südafrika gut und in den größeren Städten zum Teil sehr gut. Die privaten Krankenhäuser in den großen Städten haben europäisches Niveau.

Vorbeugung gegen Durchfall Essen Sie auf traditionellen Märkten nur Gekochtes, Gebratenes, selbstgeschältes Obst und verzichten Sie auf Eiswürfel, rohe Salate, Fisch und Muscheln. Mit rezeptfreien Präparaten (z. B. Perenterol®)lässt sich gegen Reisedurchfall vorbeugen. Vom Baden in Flüssen oder Seen ist wegen den weithin
verbreiteten Billharziose-Erregern abzusehen.

Krankenversicherung Wir empfehlen den Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung, die den Krankenrücktransport und weitere Leistungen einschließt. Diese können Sie bei Buchung über terranova optional abschließen.

Preis
Wählen Sie Ihren Zeitraum
31.03.2024 - 18.04.2024
19 Tage
31.03.2024 - 18.04.2024 | 19 Tage
Rovos Rail Details
Pro Person in Doppelkabine | Doppelzimmer - Deluxe Class
14885 €
Pro Person in Doppelkabine | Doppelzimmer - Pullmann Class
11990 €
Pro Person in Einzelkabine | Einzelzimmer - Deluxe Class
21990 €
Pro Person in Einzelkabine | Einzelzimmer - Pullmann Class
16370 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
Zusatzmiete Elektrofahrrad
0 € mehr Infos
ohne Zuschlag!

Flüge inkl. C02 Kompensation ab:
1450 € mehr Infos
Anreise nach Südafrika z.B. mit Lufthansa nach Johannesburg buchen wir gerne für Sie. Ihre Reisebegleiter treffen Sie direkt nach der Zollabfertigung am Flughafen von Johannesburg zur Weiterfahrt nach Pretoria.

Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot in der Economy, Premium Ecomony oder Business-Class ab Ihrem Wunschflughafen.

Zusatzübernachtung Kapstadt im Doppelzimmer pro Person - ab
95 €

Zusatzübernachtung Kapstadt im Einzelzimmer pro Person - ab
195 €

Unterkunft
Rovos Rail weniger Infos
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Südafrika und Eswatini | Rad & Zug
Pullmann Suite
Pullmann Suite
Pullmann Suite
Deluxe Suite
Deluxe Suite
Deluxe Suite
Deluxe Suite

Rovos Rail: Seit seiner Gründung im Jahr 1989 hat sich Rovos Rail einen internationalen Ruf für seine erstklassigen Reiseerlebnisse erworben. Steigen Sie in die stilvollen holzgetäfelten Waggons ein und lehnen Sie sich zurück, während sich hinter den Fenstern eine der abwechslungsreichsten Landschaften der Welt entfaltet. Mit einem diskreten und freundlichen Service, einer erstklassigen Küche und einer Auswahl der besten Weine Südafrikas erinnert Rovos Rail an eine elegantere Ära, die die zeitlose Anmut und die Romantik afrikanischer Entdeckungen in sich birgt. Die wunderschön umgebauten Wagons, die von Diesel- oder Elektrolokomotiven gezogen werden, befördern maximal 72 Passagiere in 36 hervorragend ausgestatteten Suiten.

Jeder Zug verfügt über Unterkunftswagen, Speisewagen (42 Plätze), einen Salonwagen (26 Plätze), einen kleinen Souvenirladen, einen Raucherraum (11 Plätze) und einen Aussichtswagen (32 Plätze) mit Balkon im Freien. Um den Geist einer vergangenen Epoche zu bewahren, gibt es an Bord keine Fernsehgeräte. Die zwei zur Verfügung stehenden Suiten - Pullman (7 m²), Deluxe (10 m²) - bieten den Fahrgästen Privatsphäre und Komfort mit Doppel- oder Einzelbetten und einer Ausstattung, die höchsten Ansprüchen genügt. Alle verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche, WC, Waschbecken und Badewanne (nur Royal), Teezubehör, Safe, Klimaanlage, Bettwäsche und Annehmlichkeiten und werden täglich gewartet. Es gibt ausreichend Stauraum und kleine Schränke mit Kleiderbügeln und Regalen. 

Die Speisewagen bestehen aus Zwei- und Viersitzern, in denen die Gäste gemeinsam oder einzeln essen können. Unsere Lounge- und Aussichtswagen - mit ihren großen Panoramafenstern, Sofas und Kabinen - eignen sich hervorragend, um Kontakte zu knüpfen oder den Tag in einer ruhigen Ecke zu verbringen.

Viele unserer Fahrgäste schätzen die Förmlichkeit von feinem Geschirr und Gläsern, frischer Wäsche und Silber und kleiden sich entsprechend. Tagsüber an Bord ist man leger gekleidet, während die Abendgarderobe eher formell ist. 

  • Deluxe Suiten (10 m²): Die Deluxe-Suiten bieten Platz für einen oder zwei Passagiere in Doppel- oder Einzelbetten und verfügen über einen eigenen Wohnbereich und ein eigenes Bad mit Dusche, Toilette und Waschbecken. Ein eigener Host/Ess steht jederzeit zur Verfügung und betreut die Suiten täglich. Ein Barkühlschrank wird mit den Bordgetränken nach Wahl der Passagiere gefüllt.
     
  • Pullmann Suiten (7 m²): Die Pullmans bieten Platz für ein oder zwei Passagiere und verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche, Toilette und Waschbecken. Tagsüber sind die Suiten mit einem bequemen Sofa ausgestattet, das abends in ein Doppel- oder Einzelbett umgewandelt werden kann (Seite an Seite oder obere und untere Etagenbetten). Die Suiten werden täglich von einer Hostess betreut, die jederzeit zur Verfügung steht. Bitte beachten Sie, dass in der Animation ein Barkühlschrank angegeben ist, dieser wurde jedoch aus den Pullmans entfernt.


Kapstadt: 
The Portswood Hotel****
Dieses moderne Hotel liegt 1 Häuserblock von der Victoria & Alfred Waterfront entfernt. In den modernen Zimmern gibt es eine Klimaanlage, Satelliten-TV und WLAN-Zugang. Das Frühstücksbuffet ist im Preis inbegriffen. Das gastronomische Angebot umfasst ein malaysisches/indonesisches Restaurant, ein gemütliches Terrassencafé und eine Bar. Außerdem gibt es einen Außenpool und eine sichere Parkgarage.

Leistungen

TERRANOVA LEISTUNGEN

  • Alle Übernachtungen im Abteil der gewählten Kategorie und Doppelzimmer in den Hotels
  • Durchgehende deutschsprachige terranova Reiseleitung, auch während der Radausflüge
  • Alle Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
  • Alle erwähnten Aktivitäten (Pirschfahrten) und Eintritte
  • Alle erwähnten Radausflüge mit 13/19 Sitzer Backup Fahrzeug mit Radanhänger
  • Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung, auch während der Radausflüge
  • Leihrad oder Ebike mit Freilauf für die Dauer der Reise und technische Betreuung des Fahrrades

Exklusive:

  • Alle Flüge
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Kofferträgergebühren
  • Trinkgelder
  • Optionale Unternehmungen
  • Ausgaben persönlicher Natur

_________________________________________________________________________

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8 Personen.
Weitere Informationen können Sie jetzt unverbindlich per Email anfordern!

__________________________________________________________________________

Die ausführliche Reiseinformation mit den Reisebedingungen ist Vertragsgrundlage. Sonderzahlungs- und Stornierungsbedingungen der Exklusivreise Rad- und Zugreise: 30% Anzahlung nach Reisebestätigung. 

Es gelten abweichend folgende Stornokosten in % vom Reisepreis:

  • 10%:  365-246 Tage vor Reisebeginn
  • 30%:  254-121 Tage vor Reisebeginn
  • 50%:  120-61 Tage vor Reisebeginn
  • 90% ab 60 Tage vor Reisebeginn

Karte | Kontakt

 

 

 

 

Wir machen Reisen ganz persönlich:
terranova Reisen sind etwas Besonderes. Sie sind nicht “das Übliche von der Stange”. Wir von terranova haben jedes Detail erkundet, geprüft und erfahren. Bevor eine Reise in unserem Programm erscheint, haben wir vor Ort alle Elemente auf ihre Eignung geprüft. Erst wenn sie auch unseren eigenen Maßstäben entsprechen, bieten wir eine Reise an.

 

Ihr Ansprechpartner für diese Reise:

Frederik Pfältzer
terranova Touristik
Martin-May-Str. 7
60594 Frankfurt a. M.
pfaeltzer@terranova-touristik.de
Tel.: +49 69.69.30.54

 

zurück zur Buchung