Mo.-Fr. 09 – 18:00 & Sa. 09 - 13:00 Uhr
+49 (0)69 - 69 30 54

REISESUCHE

 
 

Radurlaub im Veloland Schweiz mit terranova-Radreisen

Die Schweiz ist als Radreisdestination ein wahres Erlebnis. Umgeben von Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Frankreich und Italien gibt es in auf Radreisen in der Schweiz einiges zu entdecken. Vor allem die landschaftlichen Gegebenheiten, ob weite Landstriche entlang der herrlich grünen Täler oder die schneebedeckten Gipfel manch beeindruckender Felsformationen des europäischen Hochgebirges, lassen das Herz jedes Einzelnen in dem Alpenland höher schlagen. Wenn Sie gerne aktiv in der Natur unterwegs sind, ist ein Radurlaub in der Schweiz genau das Richtige für Sie.

Radreisen in der Schweiz

Blick auf die Schweizer Alpen (Säntis)

Bodensee - Reise der Höhepunkte: Individuelle Radreise

Eine Genusstour für Auge und Seele und ein Meilenstein der Radtouristik: Sie verläuft auf ländlichen Wegen und führt zu den Höhepunkten einer einzigartigen Kulturlandschaft. Dazu gehören das Kloster von St. Gallen und die Insel Reichenau, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, die Altstadtinsel Lindau, Salem, Meersburg und die Birnau. Sie wohnen immer in den besten Hotels dieser Region.

Rhein EBIKE Kreuzfahrt - Mittelrheintal und Oberrhein vom Rheingau über Baden und das Elsass bis in die Nordwestschweiz

Diese EBIKE-Kreuzfahrt führt auf dem Rhein durch drei Länder: Deutschland, Schweiz und Frankreich. Mitten im Herzen Europas gelegen, schmiegt sich die trinationale Destination an den Rhein. Der Rhein, einer der größten Flüsse Europas, symbolisiert nicht nur die gelungene länderübergreifende Zusammenarbeit, sondern verbindet auch die Regionen, die das Mittelrheintal und das Oberrheintal ausmachen: Die deutschen Weinregionen Rheingau, ...

Mecklenburger Seen: Individuelle Radreise - zu Gast in Schlössern & Herrenhäusern

Das Kulturland der Seenplatte und Mecklenburgischen Schweiz war durch große Güter bestimmt, deren Mittelpunkt ein Schloss oder Herrenhaus bildet. Auf dieser individuellen Radtour lernen Sie eine Auswahl dieser Häuser kennen, die Sie heute als Hotel willkommen heißen.

Wasserburg

Geführte Radreise: Drei Länder rund um den Bodensee

Eine Genusstour für Auge und Seele und ein Meilenstein der Radtouristik: Sie verläuft auf ländlichen Wegen und führt zu den Höhepunkten einer einzigartigen Kulturlandschaft. Dazu gehören das Kloster von St. Gallen und die Insel Reichenau, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, die Altstadtinsel Lindau, Salem, Meersburg und die Birnau. Sie wohnen immer in den besten Hotels dieser Region. 

Radreisen in der Schweiz: Radurlaub in einer der schönsten Landschaften Europas

 

Mit dem Veloland Schweiz, einem Konzept zur Förderung des Fahrradtourismus und zur Realisierung eines nationalen Fahrradroutennetzes, hat das Land ein enormes Angebot an gut ausgebauten Radrouten. Diese werden als Veloroute bezeichnet und meinen beschilderte Wegeführungen auf Radfernwegen. Insgesamt wurden neun nationale und 41 regionale Routen für Radreisen in der Schweiz eingerichtet und durch übersichtliche Wegweiser beschildert, die es möglich machen, die komplette Schweiz mit all ihren Bergen und Tälern, meist fernab dem Motorfahrzeugverkehr, zu durchradeln. Zusätzlich besteht eine Verknüpfung mit dem ÖPNV, sodass hervorragende Transportmöglichkeiten für Fahrräder und Verknüpfungen zum nachhaltigen Freizeit- und Tourismusangebot bestehen.

Aufgrund der gut ausgebauten und beschilderten Radwege durch die Velorouten, verlaufen die terranova-Touren in der Schweiz ähnlich diesen Wegen. So kommen Sie auf der Aaare-Route in den Genuss von kleinen Brückenstädtchen im ursprünglich charmanten Schweizer Mittelland, dem Anblick des schönen tiefblauen Thunersees, der gleichnamigen Stadt Thun sowie Interlaken und Bern. Von Chur nach Basel folgen Sie auf der Rhein-Route einem der schönsten Flüsse Europas, vorbei an Natur- und Kulturdenkmälern. Sie werden von Europas mächtigstem Wasserfall, dem Rheinfall, einer engen Schlucht, durch die sich der Rhein schlängelt, dem Swiss Grand Canyon, und dem „Heidihof“ in Maienfeld, begleitet. Zusätzlich fahren Sie Schweiz-Radurlaub Sie auf ihrer Odyssee durch traditionelle Weindörfer. Auch auf der Rhone-Route von Oberwald nach Genf erleben Sie in einer der sonnenreichsten Regionen des Landes tolle Stunden. Der Genfersee wird Sie mit seinem strahlend-leuchtenden Blau und dem Blick auf das Alpenpanorama überraschen. Zusätzlich können Sie sich im Thermal- und Wellnesszentrum „les bains de saillon“ erholen und verwöhnen sowie den Savoyer Alpen und dem Städtchen Lausanne einen Besuch abstatten.

Natürlich locken auf einer Schweiz-Radreise auch der Zürichsee sowie die anderen zahlreichen kleinen Seen entlang der Radwege mit tollen Rastmöglichkeiten zum Verweilen und Abkühlen.
Insgesamt ist ein Radurlaub in der Schweiz also durch kleine Städte und Kulturzentren wie Luzern, die traditionelle Käse- und Milchwirtschaft sowie durch ihre etlichen traumhaften Seen, die Sie umgebene Alpenkette und die weinbedeckten Berghänge ein Erlebnis der besonderen Art und dank der positiven Einstellung gegenüber dem Fahrradtourismus einen Besuch auf dem Sattel sitzend wert.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne senden wir Ihnen ein Angebot für eine Radreise im Veloland Schweiz.


ZAHLEN UND FAKTEN - RADTOUREN IM VELOLAND SCHWEIZ

Das Klima und die beste Reisezeitam besten radelt es sich in der Schweiz von Frühjahr bis Herbst. Bei manchen Pässen muss man aufpassen, da sie erst ab Juni und nur bis Oktober geöffnet sind.


Besondere Verkehrsregeln für Fahrradfahrer

  • Besondere Regeln für Radler: Radfahrer dürfen an stehenden Kolonnen vorbeifahren. Sie können bei geringem Verkehr auch zu zweit nebeneinander fahren.
  • Auf dem Fahrrad darf von einem mindestens 16 Jahre alten Radler ein Kind bis zum Alter von 7 Jahren befördert werden.
  • Anhänger dürfen mit Ladung max.1 m breit, 1,20 m hoch und ab Hinterachse Fahrrad höchstens 2,50 m lang sein. Sie sind vorn und hinten mit gelben Rückstrahlern zu versehen. In ihnen dürfen - wenn sie gut geschützt sind - bis zu zwei Kinder mitgenommen werden. Das Gesamtgewicht des Anhängers darf 80 kg nicht übersteigen.
  • Achtung: Velofahrer mit Anhänger dürfen Radwege nur benützen, wenn sie die übrigen Radfahrer nicht behindern.
  • Fahrräder müssen u.a. eine gut hörbare Glocke besitzen (andere akustische Warnvorrichtungen sind nicht erlaubt) und sie müssen mit einer Diebstahlsicherung (Schloß, Kette etc.) versehen sein.

Fahrradmitnahmemöglichkeit im Inlandsverkehr

  • Bahn: Die persönliche Fahrradverladung ist - außer bei wenigen Privatbahnen - in den allermeisten Zügen zugelassen (außer ICE, TGV, Cisalpino und wenigen Privatbahnen).
    Wer sein Rad demontiert und verpackt, kann es in fast allen Zügen kostenlos als Handgepäck mitführen. Auch viele Zahnrad- und Seilbahnen transportieren Velos, ebenso die Züricher S-Bahn, allerdings nicht während der Hauptverkehrszeiten.
  • Bus: Die meisten regionalen Busunternehmen befördern Velos im Selbstverlad oder als Reisegepäck, sofern Platz dafür da ist. Vor allem die gelben Postautos, die in allen Kantonen verkehren, nehmen Fahrräder mit. Je nach Bustyp werden dabei bis 5 Räder am Heck des Busses aufgehängt oder bis zu 10 Velos in einem Anhänger transportiert.
  • Schiff: Alle Linienschiffe und Fähren nehmen Fahrräder mit.

Eindrücke der landestypischen Küche

Die schweizer Küche ist als sehr vielfältig bekannt. Spezialität der Schweizer Küche ist der Käse und die käsehaltigen Produkte. Beispielsweise das Käsefondue, das als Nationalgericht in der Schweiz gilt. Das Käsefondue werden Sie somit auf jeder Speisekarte finden. Gerade in den Fluss- und Seegebieten dürfen Gerichte mit frisch zubereitetem Fisch nicht fehlen und sind sehr empfehlenswert. 


Karte - Radtouren in der Schweiz