Mo.-Fr. 09 – 18:00 & Sa. 09 - 13:00 Uhr
+49 (0)69 - 69 30 54

REISESUCHE

 
 

Radreise Apulien: Radtouren in Apulien, Radreisen für Genießer

Zwischen Adria und ionischem Meer führt unsere Apulien Radreise auf den Spuren von Friedrich II.  „Unvergleichliches Panorama von Meer und Land!“, so beschrieb Ferdinand Gregorovius die Aussicht vom Castel del Monte 1875. Apulien ist uraltes Kulturland. Von Illyrern und Griechen besiedelt, von den Römern und Normannen erobert, wurde es unter den Staufern zur Brücke zwischen Orient und christlichem Abendland. Die normannischen Dome, Kastelle der Staufer und die originelle Trulli-Architektur sind dafür beeindruckende Zeugnisse. Auf einer Apulien Radreise ist die einzigartige Verschmelzung von Orient und Okzident spürbar. Hier - in Friedrichs „Arkadien“ wurde die Apulien Genussradtour entwickelt. Überall duftet es nach Pinien, Sand und Meer, nach Mandeln und Orangenblüten.

terranova Radreisen in Apulien

Castel del Monte

Apulien | Italien | Geführte Radreise

Zwischen Adria und Ionischem Meer

Mit weichen, fließenden Formen, ein bisschen behäbig und träge vielleicht, so schmiegt „La Puglia“ sich an das schroffe Land des Apennin, und bittet, nach allen Seiten weit geöffnet, den Fremden zu Gast. Als uraltes Kulturland hat Apulien Einflüsse von allen Teilen des Mittelmeerraumes und darüber hinaus aufgenommen. Hier - in Kaiser Friedrichs II. „Arkadien“ - haben wir für Sie eine Genussradtour ...

8 Tage
ab 1870 €
17.09.2022 - 24.09.2022


Zahlen und Fakten über Apulien

  • Hauptstadt: Bari
  • Lage: im Südosten Italiens
  • Einwohner: ca. 4 Millionen
  • Fläche: 19.365 km²


Klima in Apulien

Bari

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Max. °C

12.6

13

15.7

18.6

23.5

27.9

30.1

30.3

25.9

22

17.2

13.5

Min. °C

4.2

3.8

6.1

8.5

12.9

17.1

19.7

19.8

16.1

12.6

8.6

5.6

mm

50

39

35

39

25

23

31

16

49

60

71

69

 

Radwege in Apulien

Apulien ist ein Traum für jeden Fahrradfahrer. Nicht nur wegen der vielen Sonne, dem guten Essen oder einer bemerkenswerten Landschaft. Nein, auch die vielen Radwege locken Jahr für Jahr viele Touristen nach Apulien.

Besonders beliebt ist beispielsweise das Itria-Tal zwischen Martina Franca, Locorotondo und Cisternino. Auf diesem Radweg lassen sich die Sehenswürdigkeiten bequem vom Sattel aus erkunden. Sie radeln durch die Altstädte der Region, die zu einer kurzen Rast einladen, vorbei an botanischen Gärten und einer traumhaften Landschaft. In Apulien radeln Sie meist auf verkehrsarmen Nebenstraßen, die nicht immer asphaltiert sind. Daher empfehlen sich Fahrräder mit etwas breiteren Reifen. Um einen atemberaubenden Blick auf die Region Apuliens zu erhaschen, müssen teilweise leichte Anstiege in Kauf genommen werden. Entschädigt werden Sie jedoch mit der Aussicht, die die Steigung mehr als wert war.


Küche in Apulien

Die Küche in Apulien ist für zahlreiche Spezialitäten bekannt. Sehr beliebt sind vor allem der Weißwein und das Olivenöl aus Apulien. Eine regionale Spezialität, die auf keiner Speisekarte fehlen darf, ist der Schweinenacken, der traditioneller Weise in Feigenwein gewaschen wird. Dadurch erhält das Gericht einen unverwechselbaren Geschmack. Üblich in Apulien sind sogenannte Rosticcerías, in denen sich die Besucher ein Stück Fleisch aussuchen, das danach sofort zubereitet wird. Ein weiteres Gericht, das natürlich auf keiner Speisekarte in Apulien fehlen darf, ist die Pizza, die in allen Varianten angeboten wird.


Karte der Region Apulien